VRR: Stell dich und das Deutsch Rock Festival doch mal vor!

DRF: Vielen Dank erst einmal für das Interview, es ist unser erstes! Wir sind ein achtköpfiges Team, der Hauptveranstalter ist Andy B. und mit im Team sind Stefan, Peggy, Rick, Jule, Steve, Sasa und Hirschi. Wir arbeiten eng zusammen und haben alle sehr viel Spaß bei der Planung und beim Sammeln weiterer Ideen. Wir werden im August 2019 das größte Deutschrockfestival Nord- und Mitteldeutschlands veranstalten – das Deutsch Rock Festival wird zum ersten Mal in Oschersleben  stattfinden.

Wilde Jungs spielen auf dem DRF in Oschersleben.

VRR: Was unterscheidet das Deutsch Rock Festival von anderen Rockfestivals und was hat euch dazu bewogen, das Festival ins Leben zu rufen?

DRF: Erst einmal profitieren wir von der Lage, es gibt nichts Vergleichbares in der Umgebung. Wir wollten etwas für den nördlichen Teil Deutschlands in der Szene auf die Beine stellen. Ebenso haben wir nicht aus den Augen verloren, dass wir selbst Fans sind. Dinge die uns glücklich machen, werden hoffentlich auch die Masse glücklich machen. Beispielsweise, dass wir eine Hüpfburg auf unserem Festival haben werden. Viele Kleinigkeiten die wir umsetzen wollen. Über den Unterschied zu anderen Festivals können wir noch nichts sagen, dies müssen die Besucher 2019 selbst für sich entscheiden.

VRR: Bestehen keine Bedenken bei dem aktuellen Festivalsterben so groß aufzufahren?

DRF: Da machen wir uns überhaupt keine Gedanken drüber. Ein Festivalsterben sehen wir nicht unbedingt. Es gibt einfach unheimlich viele Festivals, somit verteilt sich die Masse nicht mehr eher auf kleinere Veranstaltungen. Hier sehen wir unsere Lage wieder als Vorteil.

Idee und Konzept

VRR: Wie seid ihr/bist du auf die Idee gekommen, ein eigenes Festival auf die Beine zu stellen?

DRF: Die Idee kam letztes Jahr im Proberaum der HarzRebellen bei einer Kiste Bier zu Stande. Ideen, Vorstellungen und Wünsche reizten uns was eigenes auf die Beine zu stellen.

VRR: Wie sind die nächsten Jahre geplant? Wird das Konzept weiter geführt oder wird es Änderungen geben?

DRF: Das ist eine sehr gute Frage, da es das erste Mal sein wird, dass das Deutsch Rock Festival stattfindet, wird es sicherlich Änderungen geben. Wir geben unser Bestes, legen sehr viel Wert auf Sicherheitspersonal, ärztliche Versorgungen, auf ein geiles Line Up und jede Menge Spaß für die Besucher. Dennoch gibt es sicher immer Dinge, die man besser machen kann – man lernt immer dazu.

Die Bands

VRR: Nach welchen Kriterien habt Ihr die Bands, vor allem die Newcomer ausgewählt?

BRDigung sind bereits für das Deutsch Rock Festival 2019 bestätigt.

DRF: Hier spielten mehrere Faktoren eine Rolle, wie wahrscheinlich vielen aufgefallen ist stand das Grundgerüst der Bands schon seit der Veröffentlichung fest. Teilweise haben wir vorhandene Kontakte so wie Empfehlungen genutzt. Auch haben wir selbst geschaut und uns erkundigt welche kleineren Bands gut ankommen. Wir wollen den Horizont der Deutschrockfans etwas erweitern und Ihnen Neues näher bringen. Das Ziel war eine Genrevielfalt zu schaffen, für jeden soll etwas passendes dabei sein.

VRR: Wie gestaltete sich die Kontaktaufnahme mit den Bands und wie konntet Ihr diese für das Deutsch Rock Festival gewinnen?

DRF: Natürlich gab es hier und da ein paar kleine Schwierigkeiten, welche aber eigentlich nicht der Rede wert sind. Schlussendlich hat es aber immer super funktioniert. Überredenskünste waren gar nicht nötig, die Bands waren direkt Feuer und Flamme und freuen sich beim „ersten Mal“ dabei zu sein und auf unseren Bühnen ordentlich zu rocken.

Besucher und Unterbringung

VRR: Wie viele Fans werden aktuell erwartet?

Newcomer sind herzlich willkommen! Versus sind auf dem DRF 2019 mit dabei.

DRF: Aktuell rechnen wir mit 1500-2000 Besuchern. Wir sind zuversichtlich, denn uns erreichen Bestellungen aus ganz Deutschland. Wir erhalten viel Zuspruch und freuen uns auf jeden einzelnen Besucher.

VRR: Eine letzte, durchaus wichtige Frage für Fans, wie weit ist der Campingplatz vom Festivalgelände entfernt? (Antwortet mit der Anzahl an Weg-Bieren, die man benötigen wird!)

DRF: Das variiert, hier wird man entweder ein Schluck oder ein halbes Bierchen schaffen, kommt wohl auf die Trinkgeschwindigkeit an. Das Festivalgelände ist aber sehr gut zu Fuß zu erreichen, egal auf welchem Zeltplatz man landet. Je nachdem werden wir aber auch Shuttlebusse anbieten.

Interview mit Stefan, Andy und Sasa

 

Mehr Infos über das Deutsch Rock Festival bekommt ihr in der Januarausgabe unseres Printmagazins. Vorbestellbar in unserem Shop www.vrr-shop.de! Dort bekommt ihr auch direkt ein Ticket für das DRF 2019.

Bis zum 2.12. könnt ihr auf der Facebookseite des Deutsch Rock Festivals noch 3 Shirts abstauben. Ratet mit wer der Headliner wird, den wir exklusiv am 2.12 auf der Facebookseite von Vollgas Richtung Rock bekannt gegeben werden.