Marco Stahl

Marco Stahl
164 BEITRÄGE0 KOMMENTARE
2010 infizierte mich Broilers bei meinem ersten "richtigen" Live-Konzert in der noch alten Batschkapp in Frankfurt. Seit jeher war mein Werdegang geebnet und mit wachsender Begeisterung gründete ich 2017 dann Vollgas Richtung Rock.Mein Motto: "Man lernt nicht zu sprechen, um dann das Maul zu halten". -Foiernacht

Artefuckt in der Batschkapp in Frankfurt. Support: Leidbild

Ach, was war es schön. Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock mehr euch irgendetwas über die aktuelle Situation zu erzählen, weil wir und ihr...

Leidbild: Zwischen Rockmusik und Massentierhaltung

Leidbild, seit einiger Zeit kein unbeschriebenes Blatt mehr in der deutschsprachigen Rockszene, brachten jüngst ihr 2. Album LEVITIKUS auf den Markt und polarisieren seither...

Der W – OPERATION TRANSFORMATION

Lange war es ruhig um ihn. Stephan Weidner mit seinem Solo Projekt „Der W“, kündigt alte neue Töne an. „2008, als Der W die ersten...

Herzlos – BABYLON – Albumreview

Allem voran muss ich gestehen, dass mein musikalischer Horizont sehr weit gefächert ist. Dementsprechend breit gestreut sind auch meine Neigungen zu den unterschiedlichen Genres...

Ferdy Doernberg: Ein Blick auf die Szene

Viele kennen ihn bereits als Dauer-Gastmusiker bei Rotz & Wasser. Doch Ferdy Doernberg hat bei weitem noch mehr auf dem Kasten, als mit den...

Unantastbar: Wellenbrecher schlägt ein

Bald hat das Warten ein Ende und WELLENBRECHER erblickt mit rund 60 Minuten Spielzeit das Licht der Welt. Unantastbar gehen mit ihrer nunmehr neunten...