Anzeige

Video Check August 

-

-

August, Ferienzeit – früher verbrachte man den August ungefähr durchgehend am See, am Meer oder eben im Freibad. Doch wie immer ist auch dieses Jahr alles anders. Das Wetter spielt einfach nicht so richtig mit. Gut, dass wir uns weiterhin auf die Szene verlassen können und von diesen regelmäßig mit neuen Clips gefüttert werden – wenigstens eine Konstante. 

Ochmoneks – Dein stolzer Sohn 

Wer kennt sie nicht? Die Angst, wenn ein Elternteil plötzlich nicht mehr da ist? Textlich und visuell legen die Ochmoneks hier etwas richtig Gutes vor und ein bisschen Gänsehaut gibt’s gratis dazu. 

Kissin’ Dynamite – Not the End of the Road 

Kissin’ Dynamite melden sich nach fast zwei Jahren mit einer neuen Single zurück. Nicht nur das, es ist auch die erste Single mit ihrem neuen Drummer, der im Juli zur Band kam. 

Der Song geht direkt ins Ohr und macht richtig Bock. Das Video, gedreht am Flugplatz in Mendig, passt zum Song und ist eines der besten Videos, die ich seit langem gesehen habe. Der Sound des 80er Rocks, schnelle Autos, ein Flugzeug direkt über der Band und ein heißes Boxenluder – die perfekte Kombination. Die Jungs machen deutlich, dass sie jetzt zurück sind. Schaut unbedingt rein:  

 

Brandalarm – Falscher Freund 

Harter Sound, der live zum Pogen einlädt. Das fasst den neuen Song von Brandalarm direkt gut zusammen. Hinzu kommt ein Text, in dem mit falschen Freunden abgerechnet wird. Etwas, das wir wohl alle kennen. Ja, auf Freunde sollte man sich verlassen können. Das Video spiegelt das direkt wider und ihr wisst ja, ich mag Videos die zum Textlichen passen. 

 

Edelweiß – Am Ende stehen nur wir 

Edelweiß, bekannt als AC/DC Coverband, covern diesmal VIVA. Der Song ist auf VIVAs Bonus CD drauf und die Jungs und Mädels ließen es sich nicht nehmen, ein Video dazu zu veröffentlichen. Mir persönlich gefällt das Original allerdings besser. 

 

Weimar – Bester Feind 

Wenn ihr unsere Beiträge fleißig verfolgt, dürfte euch Weimar bereits bekannt sein. Frauen sind Biester und genau das verkörpern Weimar in ihrem neuen Video. Der Song lässt viel Platz zum Interpretieren und jeder kann sich selbst einmal Gedanken machen, was einem lieber ist: Tausend Feinde oder lieber einen falschen Freund? Haut die Antwort auch gerne bei den Jungs unter das Video: 

 

Eizbrand – Finger 3 

Eine neue Version den Mittelfinger zu betiteln liefern uns Eizbrand in ihrem neuen Song. Zum Videodreh wurden eine Menge Leute eingeladen. Wer hat unsere Lisa entdeckt? Und vielleicht auch den lieben Hansi von Jean.Luc? Der Song rechnet mit allen Hatern der Band ab und das wird auch im Video gut dargestellt. Da bekomme ich direkt Lust auf ein kühles Bier und eine fette Kneipenparty. 

 

Hörsturz Moers – Teufelsweib 

Ja, stille Wasser sind tief und die Gedanken der Herren manchmal dreckig. Genau hierum geht es in diesem Song und auch die bildliche Darstellung ist definitiv gelungen. Vor allem das Ende gefällt mir tatsächlich sehr gut. Schaut unbedingt rein und checkt den Song: 

 

Bockxhorn – Wir sind anders 

Auch die Jungs von Bockxhorn liefern uns neues Material für die Augen. Ein Performancevideo mit gewaltiger Message, die sich viel mehr Menschen zugutehalten sollten. Neben der Performance werden Bilder zu aktuellen Themen der Politik eingespielt – sehr gelungen. Die Jungs zeigen, wo es in der Welt nicht läuft und machen deutlich, „Wir sind anders“. Reinschauen empfohlen: 

Hämatom – So wie ihr 

Neues von Hämatom gab es auch wieder: die zweite Single des kommenden Albums wurde veröffentlicht.  Der Song ist ein richtiges Brett und schon in der ersten Minute merkt man, dass er richtig Dampf hat. Die Nahaufnahmen in dem Performancevideo sind sehr gut umgesetzt und werten das Video richtig auf. 

 

Nicole Scherer
Nicole Schererhttp://vollgas-richtung-rock.de
Ich bin 27 Jahre und durch meine Eltern bereits mit Rockmusik aufgewachsen. Da mein Vater als Tontechniker unterwegs war habe ich recht früh gelernt was gute Musik ausmacht und ob eine Band, vor allem Live, gut klingt. In der Teenie Phase mischte sich dann zu dem bis dato englischen Rock und Punk Genre immer mehr der Deutschrock in meine CD Sammlung und dieser Linie bin ich bis heute treu geblieben. Prinzipiell ist mir der Stil egal, Hauptsache ich höre Gitarre, Bass und Schlagzeug.„Musik ist mein Blut, was ich zum leben brauch. Der Rhythmus, mein Herzschlag spürst du ihn auch?“ – Goitzsche Front
19,482FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge