Anzeige

Mazed – Videodreh zu „0815“

-

-

Nach einer für die Fans überraschenden Winterpause melden sich Mazed jetzt motiviert und erholt zurück. Über Facebook und YouTube starteten sie einen Aufruf an die Fans, bei ihrem demnächst erscheinenden Video mitzuwirken. Das Lied heißt „0815“ und der Titel gibt bereits preis, um was es gehen soll.

Thema ist all das, was Menschen besonders macht, was sie von anderen abhebt und was man vielleicht auf den ersten Blick nicht sieht. Die Idee hatte Sänger Tobi schon länger und der Grundgedanke wurde bereits in „Bleib dir treu verarbeitet. In „0815“ setzen sich Mazed nun noch einmal damit auseinander, da ihnen das Thema sehr am Herzen liegt.  Das liegt auch daran, dass vor allem Sänger Tobi schon eigene Erfahrungen mit Vorurteilen gemacht hat.

Nach eigener Aussage wird er oft zunächst in eine Schublade gesteckt, weil die Leute nur die Äußerlichkeiten, wie Piercings oder Tattoos sehen und ihn dadurch völlig falsch einschätzen. „0815“ soll dazu animieren, sozusagen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und daran zu denken, dass ein Mensch mehr ist als das, was man auf den ersten Blick sieht. Der andere Aspekt ist, dass man auch bei sich selbst genauer hinsehen sollte, weil viele Leute gar nicht wissen, was sie besonders macht. 

Mitwirkung erwünscht 

Mit ihrem Facebook-Auftritt und dem dazugehörigen YouTube – Video ruft die Band ihre Fans dazu auf, sich so zu zeigen, wie sie wirklich sind, mit allen Schwächen und vermeintlichen Makeln, die einen Menschen auszeichnen und die ihn besonders und einzigartig machen. Mit einem Foto oder Video kann jeder zeigen, warum er nicht „0815“ ist. Diese Gelegenheit kann auch genutzt werden, um sich bei den Menschen, die immer zu einem halten, zu bedanken. Die Band hat bereits viel Resonanz von Fans erhalten, die gerne mitmachen würden, wäre aber glücklich, wenn sich noch mehr melden würden, damit sie Anfang April ein geiles Video herausbringen können, das ein Zeichen setzt gegen Ausgrenzung und Vorurteile. Als solches kann es auch angesehen werden, dass die Jungs Cindy Klink, die viele von euch bestimmt schon vom Rock dein Leben 2019 kennen, gebeten haben ihren Video-Aufruf in Gebärdensprache zu übersetzen, damit er auch die gehörlosen Fans erreicht. 

Also falls ihr noch nicht mitgemacht habt, überlegt euch doch mal, was euch besonders macht. Oft sind es genau die Dinge, die wir selbst nicht wahrnehmen oder die uns peinlich sind, die uns besonders und einzigartig machen – auch für die Menschen um uns herum. Also traut euch! Es ist ein gutes Projekt, das vor allem auch zeigt, dass niemand allein ist – wir sind alle nicht „0815“! 

Katrin Albrecht
Katrin Albrecht
Über mich: Ich, 37 Jahre alt, bin wie die meisten hier mit der Musik von „Die Toten Hosen“ und „Die Ärzte“ groß geworden. Mein erstes Rock-Konzert (von Unantastbar) besuchte ich dann aber trotzdem erst vor zwei Jahren. Da mich bei diesem Konzert das Fieber gepackt hat, trifft man mich seitdem immer wieder auf Konzerten an – ich hab ja so viel nachzuholen! Das ist mein Ausgleich zu meinem Alltag mit Studium (auch spät angefangen) und Seniorenbetreuung. Mein Motto: Besser spät, als nie!
16,516FansGefällt mir
3,997FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge