Anzeige


Vorwort:

!Wir distanzieren uns ausdrücklich davon, Partei für eines der genannten Festivals zu ergreifen. Wir tragen lediglich einige Fakten, Thesen und Vermutungen zusammen, um dem Leser einen Überblick zu verschaffen.

Wieder einmal weht ein empfindliches Thema wie ein donnernder Cumulonimbus über die Deutschrock-Szene. Die “G.O.N.D. – Den Onkelz sei ein Fest” gegen das “Rock dein Leben – DAS Festival”. Oder eher Manuel Wegehaupt und Andy Kamm gegen die beiden Komplementäre Timo Hofmann und Steffen Kiederer? Die Kontroverse sollte inzwischen allen bekannt sein, denn beide Festivals rücken immer näher. Was ist über beide Veranstaltungen kommenden Monat bekannt? Wer ist der Secret-Headliner auf der G.O.N.D.? Muss ich mich für ein Festival entscheiden und was genau rechtfertigt die Zwietracht zwischen den beiden Veranstaltungen? Das alles, jetzt bei Vollgas-Richtung-Rock!

Vom Geschäftspartner zum Konkurrenten:

Nachdem die G.O.N.D. im Jahre 2006 einmalig in Mosbach zu Ehren der Onkelz und ihrem Abschied in 2005 stattfinden sollte, geht das allseits bekannte und beliebte Festival dieses Jahr in die 12. Runde. Zu ihren besten Zeiten betrugen die Besucherzahlen satte 20.000 zahlende Gäste. Aufgrund der hohen Nachfrage musste der Austragungsort der Veranstaltung bereits mehrere Male umziehen. Heuer findet sie, wie in den vergangenen Jahren, in Rieden-Kreuth auf dem Gut Matheshof statt. So weit, so gut. Doch plötzlich schießt ein neuer Pilz aus dem Boden, der sich rasch als beachtenswerte Eiche im Wald voller Festivals entpuppt. Das Rock dein Leben Festival konkurriert nicht zuletzt aufgrund seiner angesprochenen Zielgruppe direkt und unmissverständlich mit den Veranstaltern der etablierten G.O.N.D. Beide Festivals finden in Süddeutschland statt, etwa 180km Luftlinie voneinander entfernt. Als wäre das noch nicht Prüfung genug, ist das Rock dein Leben in Laichingen für das Wochenende am 19. Bis 21. Juli angesetzt, genau eine Woche nach der G.O.N.D. am 12. Bis 15. Juli. Zusätzlich bezeichnet sich das Rock dein Leben als „DAS Festival„. Bei der Kontroverse zwischen der G.O.N.D. und dem noch frischen Rock dein Leben Festival geht es darum, dass ehemalige Geschäftspartner urplötzlich miteinander konkurrieren und bisher kein Haar aneinander lassen. In den vergangenen Jahren hat der jetzige Veranstalter des Rock dein Leben beispielsweise den T-Shirt- und Ticketdruck der G.O.N.D. übernommen. Aber wozu die ganze Aufregung?

G.O.N.D. vs Rock dein Leben

Beide Festivals überzeugen gleichermaßen mit einem bemerkenswerten Line-Up. Die Veranstalter des Rock dein Leben hatten bereits vor Entstehung ihres Festivals geschäftlich mit ihren jetzigen Headlinerbands zutun. So ist Mitgründer Andy Kamm in die Onlineshops von Frei.Wild, Unantastbar, Krawallbrüder und der „Halt deine Schnauze“ Mailorder mit eingebunden, der gleichzeitig die Tickets und das Merchandise des Rock dein Leben Festivals vertreiben. Darüber hinaus ist Manuel Wegehaupt Teil der Organisation des Alpen Flair und seit zehn Jahren für den Live-Merch von Frei.Wild verantwortlich. Während die Veranstalter des Rock dein Leben mit Größen wie Unantastbar, den Krawallbrüdern und Frei.Wild an den Start gehen und somit einen rühmenswerten Take-Off ins Festivaldasein hinlegen, argumentiert die G.O.N.D. mit Stahlzeit, Megaherz, Kärbholz und einem Secretheadliner, der erst auf der Veranstaltung selbst bekannt gegeben wird und laut eigener Aussage ein weiteres wahres Brett im dichten Dschungel aus Deutschrockbands darstellt. Auch durch die Ankündigung eines Secretheadliners konnte die G.O.N.D. Aufmerksamkeit erregen, denn im Netz wird seitdem wild spekuliert. Bis heute. Die Böhsen Onkelz sind es nicht, soviel können wir verraten. Ob es Frei.Wild, In Extremo, Saltatio Mortis, die Krawallbrüder, Betontod, die Broilers oder sogar die Toten Hosen sind, bleibt weiterhin Bestandteil einer hitzigen Diskussion. Oder ist es vielleicht doch eine ganz andere Band? Laut Steffen Kiederer (G.O.N.D.) werden in Rieden-Kreuth mehr Besucher vor Ort sein, da ein gutes Line-Up allein nicht zwangsläufig für den Ausverkauf eines Festivals spräche. Mit anderen Worten spiele vielmehr das vom Festival vermittelte Gefühl und die Firmenbeständigkeit einer Veranstaltung eine signifikante Rolle. Darüber hinaus sei es ein weiterer Kritikpunkt, dass das Rock dein Leben Festival laut Kiederer einigen Bands Verträge vorgelegt haben soll, die die Bands von einem exklusiven Auftritt überzeugt hätten, sodass diese beispielsweise nicht auf der G.O.N.D. spielen dürfen. Das mag nicht die feine englische Art sein, doch behalten wir uns vor, die aufgeführten Äußerungen in irgendeiner Weise zu bewerten. Wir wissen nicht ob und inwieweit die genannten Punkte zutreffen. Bekannt ist nur, dass die Veranstalter des Rock dein Leben Festivals den süddeutschen Raum in Betracht zogen, da die G.O.N.D. ursprünglich wieder nach Thüringen ziehen wollte und sie selbst im süddeutschen Raum beheimatet sind. Von der Absicht, der G.O.N.D. explizit zu schaden, kann somit nicht zweifelsfrei gesprochen werden. Die Vorwürfe der G.O.N.D. treffen somit bei den Veranstaltern des Rock dein Leben auf völliges Unverständnis und werden unter anderem als „Neid“ abgetan. Grundsätzlich haben beide Veranstaltungen das gleiche Recht. Es stellt sich nur die Frage, ob man sich im Austragungsort und vor allem im terminlichen Rahmen nicht im Vorhinein hätte einig werden können. Nun seid ihr als Besucher gefragt. Entscheidet ihr euch für eines der beiden Festivals oder besucht ihr beide? Könnt ihr den Standpunkt des G.O.N.D.-Veranstalters verstehen?

Schaue jetzt den G.O.N.D. Vorab-Trailer:

Leider ist kein Rock dein Leben Trailer vorhanden…

Weitere Fakten:

Trotz aller Querele muss man beiden Veranstaltungen eines lassen. Nicht nur die Headliner überzeugen die Massen, denn auf beiden Veranstaltungen wird es einen Großteil an Newcomern und kleineren Bands geben, denen somit eine große Bühne geboten wird. An dieser Stelle möchten wir ein großes Lob aussprechen, denn auch unsere „Helden von morgen“ sind auf Schachzüge wie diese angewiesen. Dafür wurden auf den jeweiligen Facebook-Seiten entsprechende Voting-Aktionen vorgenommen. Darüber hinaus hat das Rock dein Leben Festival eine kostenlose Supportersclub & Warmup Party am Donnerstag vor dem eigentlichen Festival geplant (Mehr dazu HIER). Die G.O.N.D. punktet derweil mit einem Freibad in unmittelbarer Nähe, einem Rock’n’Ruhe-Bereich für die Gemütlichen unter euch und einem Shuttlebus-Service.

Das Rock dein Leben (19. Bis 21. Juli) Wochenendticket kostet inklusive Camping und Parken rund 90,-€ (RdL Tickets HIER) während die G.O.N.D. (12. Bis 15. Juli) einen Preis von 65,-€ veranschlagt (GOND Tickets HIER).

Für welches Festival ihr euch auch entscheiden mögt, beide Festivals überzeugen mit einem großartigem Line-Up und einer tollen Location. Beide Ticketpreise sind in Anbetracht der jeweiligen Line-Ups absolut berechtigt. Wir wünschen beiden Veranstaltern gleichermaßen Erfolg mit ihren Events und hoffen auf eine baldige Glättung jeglicher Wogen!

Vergangener Rock dein Leben Bericht: Rock Dein Leben Festival und Frei.Wild

Quellen:
DasROCKT!-Magazin
Diverse Impressen
YT/stoertepriest