Anzeige

Die Kärbholz apoCARlypse

Das große Finale des RaS-Autokino-Festivals

-

-

Mit dem letzen Konzert des vierteiligen apoCARlypse-Festivals endet am kommenden Samstag, 01.08.2020, der RaS-Festival-Sommer der besonderen Art. Nachdem vor gut 2 Wochen Unantastbar mit dem Auftakt ihrer eigenen Autokino-Tour Homberg zum Beben brachten, folgt nun mit Kärbholz die nächste Szenegröße auf der Bühne der Open Air Arena. Für ihre grandiose Live-Performance und die stetig exzellente Stimmung auf ihren Konzerten sind die vier Hinterwäldler bekannt und somit ist ein gebührender Abschluss für Veranstalter, Fans und Betreiber vorprogrammiert. Nach ihrem Autokino-Debüt im Juni, ist dies für die Jungs, um Sänger Torben, das zweite Konzert dieser Art. Die Vorband des Abends ist aber ebenfalls keine Unbekannte und dürfte einigen Fans ein Déjà-vu bescheren. 

Never change a winning Team 

Im Schlepptau haben die Hölzer ihre Kollegen von Neurotox, die sich bereits am Vortag in Karlsruhe warm spielen dürfen. In der Vergangenheit haben sich diese beiden schon öfter die Bühne geteilt; und das mit Erfolg. Die bandübergreifenden Sympathien sind nicht nur während der Auftritte zu spüren, sondern auch abseits des musikalischen Wirkungsbereichs. So sorgten kürzlich kollegiales Spotten in den sozialen Netzwerken und ein rivalisierender Kochwettbewerb für das eine oder andere Lächeln bei den Fans während des Lock Downs und auch den Virus hat man dadurch nicht nur bei der Anhängerschaft für einen kurzen Moment vergessen. Eine Bandkombination, die definitiv auch in Homberg für Spaß sorgt und mit der Unterstützung von reichlich Vierrädern diesen Abend unvergesslich für alle Beteiligten machen wird. Kein Wunder also, dass die Veranstalter bereits angekündigt haben, dass der Einlass vorverlegt werden muss, denn der gut laufende Vorverkauf lässt ein volles Haus erahnen. 

Wir werden uns dieses Spektakel nicht entgehen lassen und hoffen, dass wir auch zahlreiche bekannte Gesichter von euch im Publikum sehen werden. 

Wenn ihr noch kein Ticket habt, habt ihr hier noch einmal die Chance dazu, aber beeilt euch, der Platz ist rar. 

Tickets bekommt ihr hier.

Jerome Böhme
Jerome Böhme
Über mich: 28 Jahre jung, wohnhaft im Herzen der Republik in Sachsen-Anhalt, begeisterter Deutschrocker und Festivalgänger. Angefangen bei Vollgas Richtung Rock habe ich als Schreiberling in der Redaktion. Schnell fand ich aber auch Spaß an anderen Wegen der Berichterstattung. So bin ich seit einiger Zeit auch in dem einen oder anderen Bühnengraben mit der Kamera in der Hand vertreten. In meinem bürgerlichen Leben verdiene ich mir meine Brötchen als Pflegegutachter im Mansfelder Land.
19,482FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge