Anzeige

Goitzsche Front Ostgold-Tour Frankfurt

-

-

Lesedauer
2 Minuten

Goizsche Front stellten uns am Freitag auf eine harte Probe. Bereits um 18 Uhr öffnete die Batschkapp in Frankfurt ihre Türen für den feierwütigen Mopp, der sich an den neuen Klängen von OSTGOLD ergötzen wollte. Für nicht Wenige bedeutete die frühe Stagetime von VIVA, dass sie nach Feierabend den direkten Weg auf die Autobahn nehmen mussten. Statt mit Abendessen wurde deshalb der Kaloriendefizit mit hopfenhaltigen Getränken aufgefüllt. 

Fick dich VIVA! 

Inzwischen müssen wir hoffentlich nicht mehr erwähnen, dass mit VIVA nicht der Sender gemeint ist, auf dem Musikvideos laufen. Bekannt als Coverband präsentieren die Franken auf der OSTGOLD-Tour ihre eigenen Songs. Offizieller Release ihres Debütalbums LEBENSLANG ist am 01.05.2020, bestellen könnt ihr aber natürlich jetzt schon – solltet ihr auch! Abstriche bei der sonst so mitreißenden Bühnenperformance muss vor allem Sänger Flo machen. Mit Gitarre ist er zwangsweise an seine Position gefesselt, wobei er bei den Coversongs sonst keinen Zentimeter der Bühne auslässt. Aber wir wollen hier ja nicht auf hohem Niveau meckern, außer darüber, dass eine halbe Stunde VIVA definitiv zu wenig ist. 

Wir sind aus Gold 

Ein epochales Intro läutete Goitzsche Front ein und plötzlich wurde es im Bühnengraben kuschelig. Sänger Bocki klärte später auf, dass ein regionaler Sender sie an diesem Tag für eine Berichterstattung videografisch begleitete. Ob das die Fans in den vorderen Reihen nochmal extra beflügelte ordentlich Stimmung zu machen? Eine gute Figur machten sie vor der Kamera in jedem Fall.  

Die Bastarde 

Ein Highlight des Abends war der unerwartete Besuch der Local Bastards. Eigentlich nur als Gäste eingeladen, um im Backstage das Bier leer zu trinken, enterten sie kurzerhand die Bühne. Auf Bitten von Goitzsche Front feierten sie gemeinsam zum Song “N.S.O.W.”. Durch ihre gemeinsame Tour verbindet die beiden Bands nicht nur die Musik, sondern auch eine Freundschaft.  

Fanchöre 

Beim Song “Hafen & Herz” waren die Fans gefragt, die mit Feuerzeug und Handy die Batschkapp erhellten. Doch das reichte Bocki und Maxi noch nicht. Sie forderten das lauteste “Hafen und Herz” ein, das die Fans aus ihren Kehlen befeuern konnten – wieder und wieder… 

Letzte Chance 

Goitzsche Front ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus. Mit ihrer Musik erzeugen sie unter den Fans ein herzliches Gemeinschaftsgefühl. Doch sie haben auch verstanden, dass nur ein Gefühl keine Tickets verkauft. Mit packender Performance, Publikumsinteraktionen und einem aufwendigen Bühnenbild holen sie das beste aus dem Live-Erlebnis raus. Ihr wollt euch davon selbst überzeugen? Ein paar Termine der Tour sind noch nicht ausverkauft, aber ihr solltet euch ranhalten. Tickets bekommt ihr hier.

Tourdates

  • 08.02.2020: Primasens / Quasimodo
  • 09.02.2020: Augsburg / Spectrum
  • 14.02.2020: Nürnberg / der Cult
  • 15.02.2020: Bad Salzungen / KW 70
  • 21.02.2020: Herford /X-Herford
  • 22.02.2020: Berlin / Huxleys
  • 29.02.2020: Dresden / Tante Ju
  • 01.03.2020: Hamburg / Große Freiheit
  • 07.03.2020: Wien /SIMMCity
Lisa Berg
"Immer Vollgas und keine Angst vorm Scheitern. Immer Vollgas, immer nach vorne immer weiter..."

Könnte dich auch interessieren