Anzeige

Interview Me on Monday – Teil 3

-

-

Lesedauer
2 Minuten

Wie ihr bisher lesen konntet, sind die Jungs ziemlich gesprächig und so plauderten wir im Anschluss noch über ihr kommendes Album. Doch auch das kommende Allstars Leipzig wird für die Band ein besonderes Erlebnis. Ich hoffe, ich konnte euch Me on Monday ans Herz oder gar ins Ohr legen.

Die neuen Lieder

VRR: Die aktuell neu veröffentlichten Songs “Sleeping Alone” und “Under the Ice” sind im Vergleich zu den alten Songs sehr emotional und regen eher zum Nachdenken an. Zwei absolute Hammer Lieder, das steht außer Frage. Doch wird sich das durch das neue Album durchziehen, diese melancholisch Art?

Me on Monday (Titus): Wir zeigen den Leuten ein neues Gesicht von uns. Das ist Fakt. Wir haben uns entwickelt, zeigen mehr Kante, probieren uns aus, und lassen gern daran teilhaben. An manchen Stellen wird man unseren typischen, humorvoll-spritzigen Me On Monday Sound wiedererkennen. An anderen nicht. Das haben wir sehr bewusst gemacht, denn wir lieben es, die Leute zu überraschen. Insgesamt würde ich das Album als ziemlich abwechslungsreich, powervoll und intim beschreiben und mitreißend!

Anmerkung VRR: „Under the Ice“ musste ich einfach mit euch teilen. Im Vergleich zu den alten Songs der Band spielen sie einfach so viel Herzblut rein und sprechen die grauen Tage des Lebens an. Also falls ihr Mal wieder selbst unter dem Eis des Lebens gefangen seid, hört hier mal rein.

VRR: Ihr hattet Anfang Mai für einen Videodreh aufgerufen. Ich möchte meinen, dieses Video steht aktuell noch nicht online? Wie wird der Song heißen und wann dürfen wir das Video dazu bestaunen?

Me on Monday (Steffen): Das Video steht in den Startlöchern und ist ab dem 22. Juli auf YouTube zu sehen. Dazu gibt es natürlich auch den Song “The Best Time Of Your Life” auf Spotify und allen bekannten Streamingdiensten. Neben uns sind in dem Video 14 weitere, schöne Menschen zu sehen. Das Ganze war ein riesen Spaß und wir freuen uns richtig, das Video zu veröffentlichen, da wir wirklich tolle Bilder einfangen konnten. Anschauen lohnt sich, es wird wieder sehr abwechslungsreich bei uns.

Das erste Album und das Allstars Leipzig

VRR: Das erste Album steht im August an. Passend dazu steht das nächste Allstars Leipzig an. Feiert ihr dennoch vorher schon eine Release-Party oder wird dann der Felsenkeller in Leipzig am 3.9. komplett abgerissen?

Me on Monday (Marius): Das Allstars wird auf jeden Fall ein großes Highlight dieses Jahr und wir können nur allen empfehlen, vorbei zu schauen. Es wird unsere erste Home-Town-Show, wenn unser Debüt “FAR FROM OVER” draußen ist und da fliegen die Fetzen. Unsere Record Release Party findet erst einen Monat später statt. Wir verraten bald mehr Infos, aber eines sei gesagt: Um diesen Abend werden sich mehr Legenden ranken, als um das verlorene Bernsteinzimmer.

VRR: Auf wen oder was freut ihr euch beim Allstars am 3.9. Am meisten?

Me on Monday (Steffen): Am meisten freuen wir uns darüber, dass wir wieder dabei sein dürfen und im Gegensatz zum letzten Jahr auch endlich Songs vom neuen Album spielen werden! Ansonsten haben wir Bock auf einen fetten, musikalisch vollgepackten Tag und vor allem auf die Aufritte von befreundeten Bands, deren Entwicklung wir seit Jahren begleiten dürfen. Wir haben eine super Spielzeit, arbeiten noch an einem kleinen Special für den Abend und fühlen uns immer richtig wohl im Felsenkeller. An alle, die bis hierher gelesen haben: Kommt vorbei, das wird großartig!

Melissa Müller
Über mich: 24 Jahre jung und Herzblut-Ossi, auch als Nachwende-Kind. 2009 durch Frei.Wild endgültig mit dem Deutschrockfieber infiziert. So sieht man mich heute regelmäßig auf Konzerten oder Festivals, zumeist bei kleineren Bands (Kneipenbands, wie ich sie liebevoll nenne) in der ersten Reihe. Mein persönliches Lebensmotto „Der Osten rockt, denn ich leb nur einmal“.

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge