Anzeige

Bandvorstellung – Letzte Warnung!

-

-

Letzte Warnung! wurde bereits kurz in der Sachsen-Anhalt Bundesländer Szene Story erwähnt, doch was macht die Vier aus Dessau aus. Ich durfte die Jungs bereits zum Allstars Festival 2019 in Dessau erleben. Kennen sollte man sie auf jeden Fall.

Besetzung:

Koma – Gesang und Bass
Chris – 2. Gesang und Gitarre
Keule – Gitarre
Plewi – Schlagzeug

Geschichte

Im Jahr 2016 –  Vier Freunde finden sich zusammen, um gemeinsam Musik zu machen und der Welt klare Linien, in Form von ehrlichen Texten und klaren Gitarrenriffs, zu präsentieren. Die Stimme von Sänger und Bassist Koma untermauert, im klassischen Deutschrock-Stil, die Aussagen, die nicht besser den Punkt treffen könnten. Die Jungs von Letzte Warnung! sind längst keine Frischlinge mehr, denn zahlreiche Bühnen im Raum Sachsen und Sachsen-Anhalt boten ihnen bereits die Möglichkeit ihre Musik in die Welt zu tragen. Sie starteten ihr Projekt nicht ganz unerfahren, jeder von ihnen blickt auf eine knapp 20-jährige Bühnenerfahrung zurück. Was in ihren Shows auch deutlich zu erkennen ist, denn Lampenfieber wird perfekt überspielt. Selbst die Bühnenshow kann bereits mit einigen Highlights aufwarten, ob dies nun Flamejets oder die Nebelmaschinen sind.

Die Produktion und das 1. Album GEGEN ALLE REGELN

Dessau, die Heimat der Vier, Bauhausstadt und doch irgendwie ein Dorf. Ihr am 20.12.2019 erscheinendes Album GEGEN ALLE REGELN wurde produziert und gemastert im Studio 156, unter der Leitung des Inhabers Markus Kopitzki. Der Name sagt euch was? Ja, der gute Markus Kopitzki ist kein geringer als der gute Koppy von Kaestel, ein echtes Allround-Talent und Ahnung von Musik hat er auch.

Sie selbst nennen ihre Musik ehrlich, hart, geradeaus, unpolitisch, aber ganz klar gegen rechts! Denn Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann, doch worüber zu schweigen unmöglich ist.

Meines Erachtens ist dies ein guter Start für mehr Konzerte in ganz Deutschland. Die Jungs bringen Erfahrung mit und zeigen, was Streetrock ausmacht. Vielleicht spielen die Vier 2020 bereits auf einer der vielen Campstages unserer geliebten Festivals, zu wünschen wäre es ihnen.

Melissa Müller
Melissa Müller
Über mich: 24 Jahre jung und Herzblut-Ossi, auch als Nachwende-Kind. 2009 durch Frei.Wild endgültig mit dem Deutschrockfieber infiziert. So sieht man mich heute regelmäßig auf Konzerten oder Festivals, zumeist bei kleineren Bands (Kneipenbands, wie ich sie liebevoll nenne) in der ersten Reihe. Mein persönliches Lebensmotto „Der Osten rockt, denn ich leb nur einmal“.
16,024FansGefällt mir
3,976FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge