Anzeige

Assi & Charmant – Interview

-

-

Wir haben uns mit einigen Fragen an die Veranstalter der „Assi & Charmant“ Rocknacht gewandt und möchten euch heute einen Einblick hinter die Kulissen gewähren. Die Assi & Charmant Rocknacht setzt sich seit ihrer ersten Benefizveranstaltung für ein Kinderhospiz ein und unterstützt dieses mit den Erlösen, die durch die Veranstaltung eingenommen werden, finanziell. Wir möchten das Thema jedem wärmstens ans Herz legen und darum bitten, nicht wegzusehen. Diese Sache ist verdammt großartig!

VRR: Wie kamt ihr auf die Idee dieses Vereins, der Veranstaltung und des Kinderhospiz‘?

Martin: Die Idee ist uns eigentlich im Suff gekommen. Wir sind so viel auf Konzerten und Festivals gewesen und haben und dann gedacht, warum nicht einmal selbst etwas versuchen auf die Beine zu stellen in unserer Region. Hier bei uns gibt es viele Deutschrockfans aber bisher keine ordentliche Veranstaltung. Nach dieser Überlegung folgten viele Stunden an Telefonaten, unzählige Nachrichten und letztendlich die Vereinsgründung von „Assi und Charmant Sonneberg e.V.“ und die Planung der Rocknacht. Dabei haben wir auch überlegt, wie und welcher Organisation wir helfen könnten. Wir haben uns dann entschieden dem Kinderhospiz Mitteldeutschland zu helfen und für dieses Spenden zu sammeln. Wir brauchten nur noch ein Motto und dieses war mit DEUTSCHROCK KÄMPFT FÜR KINDER schnell gefunden. Dann haben wir uns mit der Facebook-Aktion von Birgit Schindhelm aus Sonneberg „Sonnenschein, Sonneberg hilft“ zusammengetan, um mehr zu erreichen.

VRR: Jede Spende zählt, mit welchem Honorar konntet ihr das Hospiz bisher unterstützen?

Martin: 1.400€ Spendenanteil durch diverse Aktionen, wo unter anderem auch eine von allen Bands signierte Gitarre versteigert wurde und eine Schallplatte von Rotz und Wasser wurde auch mit Versteigert. Zusätzlich hatten wir noch einen Kinderhospiz stand an dem „Max“ das Maskottchen des Kinderhospiz verkauft wurde und auch Spenden gesammelt wurden.

VRR: Wieso eigentlich Assi & Charmant? Ist ja jetzt nicht der „schwiegermutterfreundlichste“ Slogan.

Martin: Da wir eine große Gruppe von Freunden sind, die seit vielen Jahren zusammen auf diverse Veranstaltungen fahren, wie zum Beispiel die G.O.N.D. oder auch andere namhafte Konzerte und Veranstaltungen in ganz Deutschland besuchen, brauchten wir einen Namen. Seit dem Lied „Assi und Charmant“ von Rotz und Wasser stand für uns fest, dass unsere Gruppe sich ASSI UND CHARMANT nennt.

VRR: Ihr habt eine bekannte Band wie Berserker am Start, die selbst von dem Thema betroffen ist, man kann also auch mit hohem Anklang von Besuchern rechnen?

Martin: Ja das stimmt, mit Berserker haben wir eine Band, die das sehr gut nachempfinden kann und die Jungs waren sofort dabei als sie erfuhren, wofür wir uns mit der Assi und Charmant Rocknacht einsetzen, da auch sie im Kampf gegen Krebs sehr aktiv sind. Unser Kartenkontingent beläuft sich auf 500 Karten und wir hoffen sehr, dass wir die Halle mit 500 Leuten füllen werden.

VRR: Gibt es noch andere Projekte im Rahmen der Assi & Charmant Rocknacht?

Martin: Wir von Assi und Charmant unterstützen aktuell nur das Kinderhospiz Mitteldeutschland, da uns das Wohl der Kinder, die in ihren jungen Jahren solch eine schlimme Krankheit haben, besonders am Herzen liegt.
Wir wurden mit der ersten Rocknacht auch gleich offizieller Förderer des Kinderhospiz und bekamen hierfür auch eine Urkunde.

VRR: Was erwartet den Besucher auf der Assi & Charmant Rocknacht?

Martin: Es ist wieder einiges geplant auf der 2. Assi und Charmant Rocknacht. Wir haben vor dem Beginn der ersten Band eine Happy Hour von 16 – 18Uhr, um 18.00 Uhr eröffnet dann Freibier aus Franken unsere Rocknacht. Auch wird es wieder einen Stand des Kinderhospiz‘ geben, an dem man sich über die Arbeit im Hospiz informieren kann. Des Weiteren wird es diverse Specials mit den Bands geben, um den Kids im Hospiz zu helfen und Spenden für diese zu sammeln.

VRR: Wie setzt sich euer Team zusammen?

Martin: Das Haupt-Orga-Team besteht aus 2 Personen, Martin Galler und Martin Liebermann, die die Hauptplanung übernehmen. Unser Medien-Team besteht aus 3 Mädels, ohne die medientechnisch bei uns nichts gehen würde. Sie erstellen Bilder und Texte für Facebook und andere Social Media Plattformen.

VRR: Wie wichtig sind eure Partner für euch?

Martin: Partner in diesem Sinne haben wir keine, sondern nur eine Firma, die für uns die Licht- und Tontechnik übernimmt. Wir sind ein neuer kleiner Verein, der im Dezember 2017 gegründet wurde, haben aber jetzt schon über 30 Mitglieder, ohne die diese Veranstaltung nicht zu bewältigen wäre.

VRR: Was wollt ihr den Lesern mit auf den Weg geben?

Martin: Hm, was wollen wir den Lesern mit auf dem Weg geben? Das wir sehr dankbar sind und das wir zusammen als Deutschrockfans mehr erreichen können. Wir, als Verein und Veranstalter der Assi und Charmant Rocknacht, wollen anderen beweisen, dass es in der Deutschrock-Szene viele hilfsbereite Leute und Bands gibt, die sich für kranke und bedürftige Menschen einsetzen. Denn ohne diese Leute hätten wir NIEMALS diese Spendensumme von 1.400€ zusammenbekommen! Auch ist unsere Aktion beim FEK9 Deutschrock Festival sehr gut angekommen, wo wir nochmals 321,79€ an Spenden sammeln konnten. Denn wir Deutschrockfans sind mehr, wir sind LA FAMILIA.

Wir freuen uns auf viele Besucher am 06.04.2019 um einen hammergeilen Abend mit geilen Leuten und wahnsinnig guten Bands zu Feiern.

Karten gibt’s es hier

In diesem Sinne

DEUTSCHROCK KÄMPFT FÜR KINDER

Euer Assi und Charmant Rocknacht-Team

Marco Stahl
Marco Stahl
Über mich: Ich bin 24 Jahre jung und gehe seit 2010 mit wachsender Begeisterung auf Konzerte. Begonnen hat der Virus mit dem Broilers Konzert am 24.10.2010, im Rahmen der "Meine Sache"-Tour. Geprägt haben mich wie so viele andere auch, die Onkelz schon im Kindesalter und somit ahnte man schon wohin der Weg mich führt.Mein Motto: "Man lernt nicht zu sprechen, um dann das Maul zu halten". -Foiernacht
13,362FansGefällt mir
3,753FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge

X