Anzeige

Kneipenterroristen – ALTE SCHULE – Albumreview

-

-

Während wir uns an unseren Geburtstagen über Geschenke freuen, beschenken die Kneipenterroristen ihre Fans mit einer neuen Platte. Die Hamburger feiern ihr zwanzigstes Bandjubiläum und bringen am 12.07.2019 ihr neues Album ALTE SCHULE auf den Markt.

Neben der normalen CD wird es einige Sondereditionen geben:

  1. Limitierte Digipack-CD im Lederlook, inklusive der Bonus-CD ALTE TAGE (neu vertont)
  2. Auf 150 Stück limitierte und handnummerierte CD Holzboxen mit Branding inklusive Album als Digipack-CD + Bonus-CD und drei weitere CDs, auf denen sich unter anderem Cover der Motörhead Klassiker Iron Fist und Orgasmatron mit deutschen Texten und einem Live Konzert von 2018 befinden. Zudem sind ein Patch, Aufkleber, eine handsignierte Autogrammkarte, ein Bierdeckelset, ein Button, ein gravierter Kugelschreiber und ein bedruckter Rucksack in der Box zu finden.
  3. Hochwertige, auf 100 Stück limitierte und von Hand nummerierte Vinyl Holzboxen mit Branding, inklusive farbiger Vinyl-LP + CD und farbiger Vinyl-EP. Auch hier finden sich die Cover der Motörhead Klassiker Iron Fist und Orgasmatron und das Live Konzert von 2018, sowie ein Patch, Aufkleber, eine handsignierte Autogrammkarte, ein Bierdeckelset, ein Button, ein gravierter Kugelschreiber und ein bedruckter Rucksack.

Jedes Format hat ein exklusives und unterschiedliches Cover Artwork.

Die Kneipenterroristen sind:

Jörn – Gesang

Martin – Gitarre

Rohbert – Bass

Chris – Drums

Ihr fragt euch, wie die neuen Songs der vier Hamburger klingen? Wir haben für euch mal reingehört und die vierzehn neuen Songs genau in den Gehörgang genommen.

Tracklist:

  1. Alte Schule
  2. Edel
  3. Einkehr
  4. Excalibur
  5. Song für dich
  6. Bei uns im Norden
  7. Auf die harte Tour
  8. Kneipenterroristen 2.0
  9. Auf die Kollegen
  10. Spreng deine Ketten
  11. Das letzte Spiel
  12. Rocker
  13. Hamburger Jungs
  14. Auf die Kollegen (Akustik Version)

Der Opener des Albums besticht durch seinen Mitgröl-Refrain und einem deutlichen Statement für einen geraden Lebenswandel, welcher von einer Mischung aus Hardcore und Rock’n’Roll gepaart wird. Ein gelungener Song, der Lust macht, sich auch die anderen Songs anzuhören. Mit dem Titel „Edel“ folgt ein etwas anderes Liebeslied, in dem mit „kleines blondes Mädel“, nicht etwa eine Frau besungen wird, sondern des Kneipenterroristen liebstes Bier. Da wir uns mitten im Sommer befinden, in dem es nichts Schöneres gibt, als mit den Kumpels in Kneipen oder auf Konzerten und Festivals abzuhängen, ist der dritte Song auf der Platte genau der perfekte Begleiter für diese Ereignisse. Die Melodie schreit danach, mit den Kumpels ein oder mehrere kühle Hopfengetränke zu sich zu nehmen. Vielleicht führt die Reise mit den Kumpels ja nach Mallorca in die bekannte und einzig wahre Metalkneipe „Excalibur“ oder endet mit einem „Song für dich“ bei Dieter Bohlen und DSDS?

Mit „Bei uns im Norden“ hauen die Jungs eine echte Hymne raus. Die nordischen Charakterzüge wurden hier toll rübergebracht, „bei uns im Norden, da feiern wir das Leben“ macht definitiv Lust auf ein paar Tage in Hamburg und Umgebung.

Meine persönlichen Favoriten des Albums sind „Spreng die Ketten“ und „Das letzte Spiel“ – ein wunderbarer Mutmacher, wenn es mal nicht so läuft, wie wir es selbst vielleicht hätten. Was soll ich sagen, jeder kennt vermutlich diese Situation. „Das letzte Spiel“ soll uns daran erinnern, dass das Leben ein Spiel ist und der Einsatz das Leben bedeutet. „Ich lebe die Sekunde und bleibt mir nur noch eine Stunde, ich koste die Minuten aus“.

Hier könnt ihr euch schon mal mit einem der neuen Songs vertraut machen:

Fazit:

Das Album ist wirklich ein tolles Geschenk, das die Band sich selbst und den Fans gemacht hat und es sind wirkliche Kracher dabei, welche definitiv auch Live reinhauen werden. Hier hat jeder die Chance mindestens einen Favoriten zu finden und kaum ein Lied lässt zu, dass die Beine still bleiben und der Gehörgang vor einem kräftigen Ohrwurm verschont wird. Das Album ist der perfekte Sommer, Sonne, Feiern – Soundtrack und macht verdammt Laune. Als einzige Ballade hat es die Akustik Version von „Auf die Kollegen“ auf das Album geschafft und somit ist es auch bestens für einen Abend voller Bier und guter Laune gemacht. Aber auch die eigentlich als B-Seite gedachte Akustik Version ist mehr als gelungen und erinnert an einen gemütlichen Lagerfeuerabend mit den besten Freunden. Hier gefällt mir die Akustik Version fast besser als die rockige.

Wer die Kneipenterroristen Live erleben will, der sollte sich folgende Termine notieren:

11.+12.07.2019  G.O.N.D. In 92286 Rieden/Kreuth
13.07.2019 Village Rock Open Air in 31185 Söhlde
17.07.2019 Remedy Records in 22527 Hamburg
18.07.2019 Night Light in Hamburg
10.08.2019 Deutsch Rock Festival in Oschersleben
07.09.2019 KKSMH Mofarennen in Rüchenbach
05.10.2019 CheckPoint in Coppengrave
18.10.2019 Full Metal Holiday in Barca Trencada, Spanien
01.11.2019 Happy B/illard in 21033 Hamburg/
07.12.2019 Musikkneipe Franzler in Cuxhaven

13,775FansGefällt mir
3,765FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge

X