Anzeige

Stunde Null starten ihre erste Headliner-Tour in Mannheim

-

-

Der 1. November ist für Baden-Württemberg, Bayern, NRW, Rheinland-Pfalz sowie das Saarland ein gesetzlicher Feiertag. Auch die Südtiroler von Stunde Null machten sich diesen Tag jetzt zu etwas ganz Besonderem. An diesem Tag starteten die Jungs ihre erste eigene Headliner-Tour im MS Complex in Mannheim.

Seit ungefähr anderthalb Jahren sind Aaron, Jonas, Markus, Michael und Stefan jetzt in Deutschland unterwegs und nachdem ihr zweites Album am 28.06.2019 erschien und direkt auf Platz 17 der deutschen Albumcharts einstieg sahen die Barbianer sich bereit für die erste eigene Tour.

Kaestel heizt ordentlich ein

Kurz nach 19 Uhr wurden die Türen des MS Complex geöffnet und die Fans machten sich gesittet auf den Weg in die Halle. Die einen steuerten den Merch an, die nächsten die Bar und dann gab es diejenigen, die sich direkt den Platz in der ersten Reihe sicherten.

Etwas verwirrt war der ein oder andere wohl als wenige Minuten nach halb acht bereits Kaestel die ersten Töne schmetterten – auf den Tickets und überall sonst stand doch der Beginn wäre um 20 Uhr? Aber den Fans ist das natürlich prinzipiell egal und so wurde dann bei Kaestel bereits gut gefeiert und die Stimmung war ausgelassen.

Eine kurze Pause und schon stand Stunde Null auf der Bühne

Es war noch nicht mal 20:30 Uhr als das Intro ertönte und Stunde Null die Bühne betrat – wie immer in ihren identischen Oberteilen, was ich persönlich als einen tollen Wiedererkennungswert sehe.
Sofort sang jeder der rund 500 Besucher jede einzelne Zeile mit und die Jungs rund um Frontmann Aaron konnten nicht verbergen, wie überwältigt sie von diesem Tour-Start waren. Aaron kletterte Pfeiler nach oben, forderte die Menge auf sich hinzuknien und die Stimmung war ausgelassen. Lediglich tanzen wollten die Mannheimer an diesem Abend nicht so gerne.

Nach 13 Liedern verschwanden die Südtiroler für ein paar Minuten von der Bühne. Als sie wieder kamen wurde das Licht in der Halle gedämmt, ein beleuchteter Mikrofonständer, ein Klavier und zwei Stehlampen zierten die Bühne. Handys und Feuerzeuge wurden gezückt und Aaron performte „Engel im Exil“. Unterstützung bekam er hier, wie bei allen Liedern zuvor natürlich auch, vom Publikum. Danach wurde nochmal kräftig gerockt, laut gesungen und die Hände in die Luft geworfen. Immer wieder erwähnten die Jungs, wie überwältigt sie seien. Nach insgesamt 18 Liedern war Schluss, doch die Barbianer ließen es sich nicht nehmen, ihren Fans am Merch-Stand noch den ein oder anderen Foto- sowie Autogrammwunsch zu erfüllen.

Der Tour-Start hätte besser nicht laufen können und wir wünschen Stunde Null noch eine tolle erste Tour quer durch Deutschland. Übrigens stehen die meisten Konzerte mittlerweile unmittelbar vor dem Sold Out, also haltet euch ran. Weiter geht’s am Freitag, 09.11.2019 im Hellraiser Leipzig.

Setlist anzeigen

  1. Wir sind bei dir
  2. Nutten und Koks
  3. Augen Auf Die Nacht Beginnt
  4. Nein Aus Liebe
  5. Denkmal
  6. Freiheitsfahnen Statt Krieg Und Heer
  7. Geschichte Heißt Verstehen
  8. Wunden Der Zeit
  9. Du Brichst Mich Nicht
  10. Die Arche Gibt Es Nicht
  11. Unser Weg Richtung Horizont
  12. Nur Mein Gesetz Ist Mein Gesetz
  13. Alles Voller Welt
  14. Engel Im Exil
  15. Mein Schrei Zur Sonne
  16. Keiner Stirbt Heilig
  17. Und Die Hände Gehen Hoch

14,457FansGefällt mir
3,804FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge

X