Anzeige

Erik Cohen – Vorstellung

-

-

In mehr als 20 Jahren Musikgeschäft vom Hardcore-Musiker zum SingerSongwriter 

Wer von Solokünstlern á la Tim Steinfort, Frank Turner, Whitey Ford oder Der W redet, der kommt an Erik Cohen nicht vorbei. Sein bereits fünftes Album, NORTHERN SOUL, erscheint am 26. Februar 2021. Da wird es Zeit, dass wir euch diesen Künstler und seine Musik etwas näherbringen. 

Drei Namen, drei Geschichten 

Die erste Geschichte ist kurz und knapp erzählt: Daniel Geiger, so heißt dieser Künstler mit bürgerlichem Namen, stammt aus Kiel, ist verheiratet und hat 5 Kinder. Hauptberuflich arbeitet Daniel als Erzieher. 

Es begann im Jahre 1997, unter dem Bandnamen Smoke und mit Daniels neuem Pseudonym Jack Letten. Zu dem Zeitpunkt coverte er mit seinen Freunden Songs von ZZ-Top und Lynyrd Skynyrd. Ein Rockmagazin wurde auf die 5 Freunde aufmerksam und buchte die Chaoten für Redaktionsevents. Bevor sich die Männer in Smoke Blow umbenannten, veröffentlichten sie 2 Alben auf MC (Kassette). 

Zwei Jahre später, ein Bandmitglied mehr und über die Jahre mit mehreren Labels im Hintergrund, veröffentlichte die Band ab sofort unter den Namen Smoke Blow, insgesamt 9 Alben. Smoke Blow darf man gerne im gleichen Atemzug mit anderen deutschen HardcoreFormationen wie Ryker´s oder Brightside nennen.  Ihren absoluten Höhepunkt erreichten die Jungs jedoch mit ihrem 2010 erschienen Album, THE RECORD. Der Name ist Programm. Stampfender Hardcore, ordentlich aggressiv und sauber produziert, der ähnlichen Bands wie Madball in nichts nachsteht. Das letzte Album erschien im Jahr 2018, dabei handelt es sich um ein Best Of-Live Album. 

2011 – Das Ende und der Anfang 

In diesem Jahr beschlossen die Männer den Betrieb Smoke Blow vorerst zu schließen. Jack Letten wurde zu Erik Cohen. Wieso dieser Name? Nach unbestätigter Aussage: „Weil es nordischer klingt”. Cohen veröffentlichte im November 2012 seine erste SoloSingle Chrom”. Mit ihm gealterte Fans atmeten auf und feierten seinen Stilwechsel und vor allem seinen Wechsel zu deutschen Texten. Ein punkigrockiger Titel, der in jeder Lebenssituation guttut. Augen zu beim Hören und man denkt direkt an New Model Army oder Sisters Of Mercy, die auf einmal in deutscher Sprache singen. Kurz darauf folgte die erste EP KAPITÄN und Ende 2013 eine erste Tour. Von da an ging es Schlag auf Schlag. 

Anfang des Jahres 2014 wurde NOSTALGIE FÜR DIE ZUKUNFT auf den Markt gebracht. Neben Chrom” und Kapitän” enthält das Album 12 weitere DeutschrockSongs. Cohen ist

mit voller Leidenschaft im Rocknroll unterwegs. Es folgte eine ausgiebige Tour und im darauffolgenden Jahr, erwachte Album Nummer Zwei, WEISSES RAUSCHEN. Mit diesem Album will Erik laut eigener Aussage „mit seiner Musik Erinnerungen wecken”. Die Quintessenz des Albums? Die Größen der Rockmusikgeschichte sitzen an einem Tisch schlemmen, rauchen und saufen zusammen. 

Dann wurde es wieder etwas härter. Das Bandjubiläum von Smoke Blow stand an. Es gab eine Tour und das, wie oben schon erwähnte, Live Album. 

Nur nicht müde werden 

Zeitgleich zum Bandgeburtstag bastelt Erik Cohen am dritten und neuen Album mit dem überraschenden Namen III. Dies erschien im Januar 2018 und erweist sich als düsterer, aggressiver und deutlich metallastiger, als die vorangegangenen Alben. Vielleicht liegts an den Events mit Smoke Blow? Tut seinem Erfolg aber keinen Abbruch – Im Gegenteil. Mittlerweile lässt sich stellenweise deutlich mehr die Punkattitüde raushören. 2019 schoss Cohen dann das Album LIVE AUS DER VERGANGENHEIT heraus. Dies ist kein normales LiveAlbum. Es wurde live im Studio eingespielt und bannt alle wichtigen Songs auf Band, inklusive dem Joachim Witt Cover, Goldener Reiter. 

Nun ist es bald soweit 

Der 26. Februar 2021 ist der Tag. Das sehnsüchtig erwartete neue Album NORTHERN SOUL wird veröffentlicht. Die Fans feiern schon die bis dato veröffentlichten 3 Singles. Diese versprechen ein Album im Midtempo mit punklastigen Songs. 

“Lokomotive”: Ein punkiger Song im NDWStil. Den Sinn hinter dem Text habe ich noch nicht verstanden. Vielleicht soll er einfach nur Spaß machen. 

“Schleswig-Holstein”: Eine Hommage an seine Heimat. 

“Bomberjacke”: Dieses Lied hat das Potenzial zum Party-Hit für alle Punks zu werden. Ebenfalls leicht im NDW Stil, ein Song, der richtig Spaß macht. 

Ab in die Kneipen, aber nur in Bomberjacken…wenn’s dann wieder soweit ist. Bleiben wir gespannt und freuen uns drauf. 

Viel Spaß damit! 

P.S.: Am 12. Februar erscheint nun Single 4. Doomrider. 

Jörg Hentzgen
Jörg Hentzgen
Mit Baujahr 1976 nicht mehr so ganz jung, bin ich im Herzen der Republik, in Anhalt aufgewachsen.Mit 19 Jahren zog es mich nach Baden-Württemberg. Aufgewachsen mit Heavy Metal á la Metallica, Slayer und Kreator etc., pubertierte ich mit dem Punk bis ich dann mit dem New York Hardcore erwachsen wurde. Es gilt: “Ob Metal oder Punk, in deutsch oder englisch, Hauptsache mir gefällt´s.
19,482FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge