Anzeige

Bundesländer-Szene-Story – Nordrhein-Westfalen

-

-

Berühmt und berüchtigt

Nordrhein-Westfalen, umgangssprachlich NRW genannt. Bevölkerungsreichstes, doch nur viertgrößtes Bundesland, allein in NRW liegen 30 der 81 deutschen Großstädte. Berühmt oder wohl eher berüchtigt wegen des Ruhrgebietes. Besser bekannt als Revier, Ruhrpott oder Pott. Ein rheinisch-westfälisches Industriegebiet, welches mit 5,1 Millionen Einwohnern und 4.438 km² der größte Ballungsraum Deutschlands ist.

Die babylonische Sprachverwirrung ist ein Klacks gegen die Dialektvielfalt in NRW. So gibt es Ostwestfälisch, Münsterländisch, Ruhrdeutsch oder Kölsch, um nur ein paar zu nennen.

Ausgeprägtes Rudelverhalten

Kein anderer Menschenschlag in Deutschland feiert sich selbst und seine Heimat so intensiv wie die NRWler. Gerade in Köln ist der Übergang von sich selbst mögen zum sich selbst besingen fließend und tritt meist in Kombination mit dem weltberühmten Kölner Karneval auf.

Zudem sagt man dem NRWler auch ein ausgeprägtes Rudelverhalten nach. Allein in Köln und Düsseldorf sind fast 200 Karnevals- und Schützenvereine ansässig.

Kempen, garantiert nicht in Hessen

Vielleicht auch der Grund, warum gerade NRW mit wirklich vielen Musikgruppen aufwarten kann.  Viele Größen der Deutschrockszene stammen von dort. Jedem bekannt sollten folgende Bands sein… Kärbholz aus Ruppichteroth, die Toten Hosen aus Düsseldorf und Rockwasser aus dem Münsterland. Einige aufgehende Sterne am Deutschrockhimmel haben wir natürlich auch im Repertoire. So zum Beispiel Artefuckt aus Rheinberg oder Eizbrand und BRDIGUNG aus Kempen, eine Stadt knapp 40 km nordwestlich von Düsseldorf. Ja, und dann hätten wir noch die absoluten Lokalgrößen im Angebot. Die Bands, wo jeder, nicht gerade aus Köln stammender Zuhörer, garantiert keine 2/3 des Textes versteht. Die Rede ist von BAP und Höhner. Auch Herbert Grönemeyer stammt aus dem Pott, um genau zu sein aus Bochum.

Kostenloses Frühstück mit Eiern und Speck

Auch zum Thema Festivals in NRW, haben wir uns für euch schlau gemacht. Das Ruhrpott-Rodeo gilt als größtes Punk-Festival Deutschlands und zählt jedes Jahr mehr als 7.000 Besucher. Veranstaltungsort ist Hünxe. Den Preis für den ausgefallensten Namen, gewinnt definitiv das Eier mit Speck-Festival, welches in Viersen veranstaltet wird. Die Musik kommt aus allen Genre-Ecken. Egal, ob Rock, Pop, Elektro oder Metal. Hier gibt´s nichts, was es nicht gibt. Höhepunkt des Festivals: Ein kostenloses Frühstück mit Eiern und Speck. Ein weiteres Highlight der Festivalsaison ist das Summerjam in Köln. Sunshine, Reggae, kühle Drinks, jede Menge entspannte Leute und ein Aufgebot guter Musik.

Kurzum…. NRW ist immer einen Besuch wert. Ob Städtetrip oder Festivalbesuch, es lohnt sich!

18,880FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge