Anzeige

Antlitz – Bandvorstellung

-

-

Einigen von euch sind Anthony Türpe und Daniel Müller sicher noch als Teil der Sachsenrock-Band Außensaiter bekannt. Als sie diese Anfang des Jahres verließen, hatten sie den Wunsch, musikalisch neue Wege zu beschreiten und wendeten sich an Christopher Schiller. Zusammen gründeten die Drei aus Regis-Breitingen das Projekt Antlitz, das nicht auf harte Gitarrenriffs und Texte zum Mitsingen setzt. Stattdessen entführen kraftvolle Stimmen den Hörer in eine mystische, düstere Sagenwelt. Die Texte stehen eindeutig im Mittelpunkt und erzählen „Geschichten“ wie auch der neueste Song heißt.

Besetzung:

Anthony – Bassist, Sänger
Christopher – Produzent
Daniel – Gitarrist, Sänger

Antlitz sind musikalisch nicht auf eine bestimmte Stilrichtung beschränkt, sondern überraschen bei jedem Song mit neuen Elementen, die man so nicht erwartet hätte. Während beim ersten Song „Feuervogel“ noch die Stimme des Sängers im Vordergrund stand, untermalt von eher klassischen Klängen, holten sie sich bei weiteren Titeln Joy Aileen zur Unterstützung. Bei „Evil Strike“ verändern sie sich zudem klanglich. Den Hörer erwarten hier statt der bisher klassischen Töne Elektro-Klänge. Doch auch dabei bleibt es nicht. Der Verzicht auf Elektro-Klänge führt dazu, dass sich „Geschichten“ wieder eher wie das erste Lied anhört.

Durch ihre Wandelbarkeit unterstreichen Antlitz auch musikalisch das, was ihnen wichtig ist: Sie sehen sich nicht als Band, wozu feste Hierarchien und ein fester Stil gehören würden, sondern als Projekt, dass sich stets weiterentwickelt. Die gemeinsame Musik und der Spaß daran sollen im Vordergrund stehen. Für Antlitz soll Musik kein Kampf unter den Künstlern sein, sondern sich gut anfühlen, damit man sie gemeinsam genießen kann. Deshalb möchten sie sich beim Musikmachen auch keinen Regeln unterwerfen, sondern einfach nur machen.

In diesem Jahr konnte man sie schon auf einigen Bühnen antreffen. Den krönenden Abschluss setzte die Release-Show im „Dorfkrug Hasselbach“ am 14.12. zusammen mit Starkstrom und DJ Angel X. Innerhalb weniger Monate haben es Antlitz geschafft, viele Fans zu gewinnen und von sich und ihrer Musik zu überzeugen.  Wir können gespannt sein, was sie sich musikalisch noch alles einfallen lassen und wohin die Reise noch geht.

Katrin Albrecht
Katrin Albrecht
Über mich: Ich, 37 Jahre alt, bin wie die meisten hier mit der Musik von „Die Toten Hosen“ und „Die Ärzte“ groß geworden. Mein erstes Rock-Konzert (von Unantastbar) besuchte ich dann aber trotzdem erst vor zwei Jahren. Da mich bei diesem Konzert das Fieber gepackt hat, trifft man mich seitdem immer wieder auf Konzerten an – ich hab ja so viel nachzuholen! Das ist mein Ausgleich zu meinem Alltag mit Studium (auch spät angefangen) und Seniorenbetreuung. Mein Motto: Besser spät, als nie!
16,516FansGefällt mir
3,997FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge