Anzeige

Lord Of The Lost – SWAN SONGS III – Albumreview 

-

-

Aller guten Dinge sind drei – das dachten sich wohl auch Lord Of The Lost und machten sich an die Arbeit zu ihrem 3. Album (Klassik) SWAN SONGS III, dass nun am 07.08.2020 erscheinen wird.  Die Standardversion des Albums besteht aus neuen Songs, die alle mit dem -Ensemble aufgenommen wurden, sowie neuen Versionen einer handverlesenen Auswahl von Lord Of The Lost-Klassikern, inklusive dem 18-minütigen Standout-Song “Letters To Home”.  

Gefühlvoller Opener 

Schon der Opener “Splintered Mind” lässt das Herz höherschlagen und ist ein toller gefühlvoller Einstieg in das Album. Mit der Zeile Would you still love me with a splintered mind und seiner durchdringenden Stimme sorgt der Frontmann, Chris Harms, dafür, dass jede Faser des Körpers berührt wird.  Auch der nächste Song trifft gleich mitten ins Herz, “One Ton Heart”, eine Klavierballade mit ganz viel Gefühl und bei der man nichts Visuelles braucht. Augen schließen und genießen.  Das nun folgende Duett von Chris Harms und der Sängerin, Joy Frost, überzeugt auf ganzer Linie, besonders Joy Frost überzeugt beim Song „Dying OThe Moon“.  Aber auch der Rest der neuen Songs auf dem Album braucht sich nicht verstecken. „Zunya“ überrascht – sind es doch eher mittelalterliche Klänge, die man zu hören bekommen, aber auch im Vergleich zu den ersten Liedern, die doch eher nachdenklich waren, ein Aufheller.

Als kleines schwarzes Meisterwerk könnte man „Unfeel“ bezeichnen, ein wunderschönes Liebeslied mit Zeilen wie „Unravel my heart / Untravel the stars“.  Düsterer Theatralik bekommt man bei „Agape“ zu hören – ein Song, der sich mit seiner Dramatik super ins Album einbindet.  Bei „Hurt Again“, ein überzeugender tiefgründiger Song über Emotionen, die zurückgewonnen werden, spürt der Hörer den Schmerz förmlichWer akustische Gitarren liebt ist beim Song „Amber“ genau richtig, den diese zusammen mit dem Piano dominieren. In der zweiten Hälfte des Songs kommt mit voller Wucht das Lord Of The Lost-Ensemble hinzu, was für eine unglaubliche Stimmung sorgt.  

Rentner treffen auf Goth-Rocker 

In einer sehenswerten ZDF-Doku konnte man die Entstehung des Songs „We Were Young“ sehen. Zusammen mit dem Heaven Can WaitChor wurde dieser Song eingesungen. Es war ein aufeinanderprallen zweier Welten, auf der einen Seite ein Chor mit einem Durchschnittsalter von über sechzig Jahren und auf der anderen Seite die Goth-Rocker von Lord Of The Lost Dieser Song handelt von der Unbekümmertheit der Jugend, vom Schwelgen in Erinnerungen und auch vom Blick auf das eigene Leben. 

CD2 beherbergt bestehende Lord Of The Lost -Songs, die neu arrangiert wurden. Die Songs, die ausgesucht wurden, sind in ihrer ursprünglichen Form schon großartig, aber hier erstrahlen sie nochmal in einem anderen Licht und sorgen mit der 18-minütigen Version von „Letters To Home“ für einen epischen Abschluss der SWAN SONGS III. 

Fazit 

Ein Gefühl von Herzblut bekommt man beim Anhören dieses Albums. Die Hamburger Jungs machen, dass was sie tun, mit purer Leidenschaft – SWAN SONGS III erzählt von der Rückkehr zu sich selbst, Geschichten verschiedener Leben, von der Liebe und von dem Wiedererlangen der Gefühle. Ein fantastisches Album, welches sehr emotional, tiefgründig, romantisch verträumt und auch voller Gänsehaut-Momente ist. Ein Album, bei dem es auch das ein oder andere Tränchen im Augenwinkel geben kann. Es bleibt nichts anderes übrig, als den Hut zu ziehen vor Chris Harms und seinen Jungs, inklusive des Orchesters – Chapeau! 

CD 1 

  1. A Splintered Mind
  2. A One Ton Heart
  3. Dying On The Moon (Feat. Joy Frost)
  4. Zunya
  5. Unfeel
  6. Deathless
  7. Agape
  8. Hurt Again
  9. Amber
  10. We Were Young (Feat. Heaven Can Wait Chor)
  11. 4‘33‘‘
  12. Dying On The Moon (Joyless Version)
  13. We Were Young (Feat. Heaven Can Wait Chor-ZDF Version)

CD 2 

  1. Loreley (Swan Songs III Version)
  2. Morgana (Swan Songs III Version)
  3. Black Halo (Swan Songs III Version)
  4. Cut Me Out (Swan Songs III Version)
  5. In Silence (Swan Songs III Version)
  6. Seven Days Of Anavrin (Swan Songs III Version)
  7. My Heart Is Black (Swan Songs III Version)
  8. Letters To Home (Swan Songs III Version)

19,373FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge