Anzeige

Goitzsche Front: Männer aus Stahl mit einem Herz aus Gold

-

-

Goitzsche Front radeln für den guten Zweck

Vor der Kamera oder auf der Bühne scheinen die vier Jungs von Goitzsche Front die harten Typen einer bekannten deutschen Rockband zu sein. Dass sie mit Sicherheit nicht nur derbe Musik machen und ordentlich trinken können, erahnt man bereits, wenn man die Texte der Bitterfelder Rock-Kombo auf sich wirken lässt. Neben Trinkgassenhauern und Rockhymnen finden sich auch emotionale Balladen, mit denen sie eigene Erlebnisse und Emotionen verarbeiten. Dass sie ihr Herz am rechten Fleck haben bewiesen sie in der Vergangenheit schon mehrfach. Die Teilnahme an Benefizveranstaltungen wie dem Festival „Rock um zu helfen“ oder eigene Spendenaktionen gehören für Goitzsche Front zum guten Ton.

Ein ganz besonderes Weihnachtsfest

Gerade in der Vorweihnachtszeit sollten wir alle einen Blick auf diejenigen richten, denen es nicht so gut geht, wie uns oder unseren Familien. Am 14.12.2019 findet das traditionelle Jahresabschlusskonzert der Band in Halle/Saale statt. Für den Nachmittag vor der Show haben sich die Jungs etwas  Einzigartiges einfallen lassen. Zusammen mit den Kids aus dem Fanclub feiern sie ein Weihnachtsfest mit 80 Kindern aus den regional umliegenden Kinderheimen im Domero Hotel in Halle. Damit diese auch entsprechend beschenkt werden können, riefen sie eine Spendenaktion ins Leben und werden auch selbst dafür aktiv.

Ordentlich Schweiß auf dem Ergometer

Im Bitterfelder Fitnessclub FitINN findet an diesem Wochenende der „Tag der offenen Tür“ statt und unterstützt damit die Spendenaktion. Für jeden gefahrenen Kilometer auf dem Ergometer spendet das Studio 1 Euro für die Weihnachtsfeier. Das ließen sich die Jungs natürlich nicht zwei Mal sagen und so traten Bocki, Maxi, Ulze, ihr Manager, Steven Dornbusch, und der Vorsitzende ihres Fanclubs, Julien Gröbe, persönlich in die Pedale und strampelten, was das Zeug hielt. Zusammen kamen sie in den 30 Minuten auf insgesamt 66 gefahrene Kilometer. Damit ist aber noch lange nicht genug. Jeder, der Lust hat, kann dieses Wochenende in das umfassende Trainingsangebot des Studios reinschnuppern. Dabei wandern für jedes neues Mitglied 5 Euro, für jeden verkauften Shake 1 Euro und für jeden Teilnehmer am Kurs „Marathon“ 2 Euro in den Spendentopf. Was die Jungs selbst über die Spendenaktion denken, haben wir sie natürlich gefragt:

VRR: Ihr seid häufiger für den guten Zweck aktiv. Warum liegen euch solche Aktionen am Herzen?
Maxi: Wenn man sowas machen kann, dann sollte man sowas auch unbedingt machen und wahrnehmen. Gerade diese Aktion in Zusammenarbeit mit dem Fitnessstudio ist eine coole Aktion und am Ende haben die Kids sogar noch was davon.


VRR: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, Kindern aus den umliegenden Heimen ein besonderes Weihnachtsfest zu schenken?
Maxi: Die Idee kam eigentlich, weil wir etwas mit der Chaos Crew zusammen machen wollten. Wir haben da auch einige Köche mit dabei und haben überlegt etwas Soziales zu starten. Und so war die Idee geboren. In diesem Jahr ist die Spendenaktion regional auf 80 Kinder aus den umliegenden Heimen begrenzt.

VRR: Können eure Fans euch bei dieser Aktion noch weiter unterstützen?
Maxi: Na klar: spenden, spenden, spenden! Natürlich sind auch auf dem Jahresabschlusskonzert Spendenboxen aufgestellt. Und jeder, der teilnimmt, kann aktiv auch für die Kids was geben. Aber natürlich kann auch jeder etwas zur Weihnachtsfeier beisteuern. Der eine kann etwas kochen, der nächste backt Plätzchen oder führt einen Zaubertrick auf (lacht). Es ist also jeder willkommen, der im Rahmen seiner Möglichkeiten diese Aktion unterstützen möchte.

VRR: Auf welche Resonanz trefft ihr bisher mit der Spendenaktion?
Steven Dornbusch: Also wir sind sehr zufrieden bisher. Natürlich sind wir auch dankbar, dass der Oberbürgermeister von Bitterfeld-Wolfen, Herr Armin Schenk, Schirmherr für diese Spendenaktion ist und wir die Weihnachtsfeier im Domerohotel in Halle durchführen können. Wir bewerben diese Spendenaktion nun seit knapp 2 Wochen und haben bereits 1.500 Euro gesammelt. Das finden wir schon eine gute Bilanz (lacht).

Eine Aktion, die das Herz erwärmt. Jeder sollte nicht nur in den ruhigen und besinnlichen Zeiten des Jahres um sich herum schauen, ob es Menschen gibt, die unsere Hilfe benötigen. Wer die Jungs dieses Jahr noch einmal sportlich aktiv auf der Bühne erleben möchte, kann sich diesen Wunsch zum Jahresabschlusskonzert erfüllen. Tickets sind noch unter www.goitzschefront.de/shop erhältlich.

14,457FansGefällt mir
3,804FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge

X