Anzeige

Alarmbaby Interview – Teil 2

-

-

Lesedauer
1 Minuten

Im folgenden Teil hab ich Alarmbaby einmal zu ihrer Musik befragt. Wir sprachen über das alte Album KILLAMÄDCHEN und das kommende Album. Ob eine Tour folgt und wann das noch namenlose Album rauskommt.

VRR: Euer erstes Album erschien im November 2020 zu einer Zeit, in der die Musikbranche arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Denkt ihr, wenn keine pandemische Lage gewesen wäre, wäre irgendwas anders gelaufen? Wenn ja, was?

Mary-Anne (Sängerin Alarmbaby): Man muss da ehrlich sein. Wir haben uns natürlich mehr erhofft, als wir angefangen haben das Album zu schreiben. Aber so ist das Leben und wir konnten es ja nicht ändern. Wir sind ganz klar eine Band, die man Live erleben sollte. Erst dann fügt sich alles zusammen. Das war ja aber nicht möglich. Es war keine leichte Zeit, zumal ich nur durch Kunst mein Lebensunterhalt verdiene, aber wir konnten die Zeit auch gut nutzen, um an neuen Sachen zu arbeiten. Was genau anders gelaufen wäre, kann ich nicht sagen, aber sicherlich hätten wir sehr viel mehr Shows gespielt.

VRR: Mit “Erwachsen sein” kam der erste Vorbote für Album Nummer zwei, folgen noch Song Releases?

Mary-Anne (Sängerin Alarmbaby): Es folgen definitiv noch einige Songreleases. Der nächste Song wird schon am 11.11.2022 kommen und das wird ein sehr persönlicher und emotionaler Song. Er wird was ganz anderes sein, als alle anderen Lieder vorher. Wir haben uns natürlich auch weiterentwickelt und ich würde sagen, dass die nächsten Songs alle viel persönlicher sind und wir haben Spaß daran gehabt, verschiedene Stile und Einflüsse zu kombinieren.

VRR: Hat das kommende Album schon einen Namen? Wie lange müssen wir voraussichtlich noch warten?

Mary-Anne (Sängerin Alarmbaby): Das sind tatsächlich alles Dinge, die ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen kann.

VRR: Steht im Zuge des neuen Albums eine größere Tour an?

Mary-Anne (Sängerin Alarmbaby): Bis jetzt noch nicht, aber das ist natürlich unser Ziel. Außerdem würden wir im Sommer 2023 gerne auf einigen Festivals auf der Bühne stehen. Wir sind super gespannt, was die Zukunft noch so bringt und freuen uns drauf!

Anmerkung VRR: Das Album KILLAMÄDCHEN sowie den neuen Song findet ihr auf allen gängigen Streaming Portalen. Hört doch schon mal rein und supportet die Band.

Melissa Müller
Über mich: 24 Jahre jung und Herzblut-Ossi, auch als Nachwende-Kind. 2009 durch Frei.Wild endgültig mit dem Deutschrockfieber infiziert. So sieht man mich heute regelmäßig auf Konzerten oder Festivals, zumeist bei kleineren Bands (Kneipenbands, wie ich sie liebevoll nenne) in der ersten Reihe. Mein persönliches Lebensmotto „Der Osten rockt, denn ich leb nur einmal“.

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge