Anzeige

RebelHeart Music Solutions – Im Hintergrund effiziente und zielgerichtete Promotion für Bands – Teil 1

-

-

Mit Sicherheit habt ihr im CD-Booklet dieses Logo schon einmal gesehen. Es steht in Reih und Glied mit anderen Logos auf der Rückseite. Dies sind Firmen, die bei Vertrieb, Druck, Pressung und auch Marketing behilflich sind. Denn eins steht fest: Ohne Hilfe von entsprechenden Firmen und deren Mitarbeitern, würde eine Band kaum einen entsprechenden Absatz ihrer Alben erreichen. Ganz zu schweigen von deren Bekanntheitsgrad.

Aus der Branche, für die Branche

Wer eine Firma gründet, die sich dieser Arbeit annimmt, sollte vorzugsweise auch etwas davon verstehen. Einer von ihnen ist Martin Kaun. Ja genau, der Sänger und Gitarrist von Grenzen|Los. Nach einigen beruflichen wechseln, wollte Martin sein Hobby, die Musik und die Band, zeitlich unter einen Hut mit seinem Haupterwerb bringen. Nach kaufmännischer Lehre, 3 Jahre BWL-Studium, Mitarbeit im handwerklichen Betrieb des Vaters, unter anderem als Buchhalter und Verantwortlicher für die Dispositionen, fiel die Entscheidung, irgendwann eine Agentur zu gründen, die etwas mit Musik zu tun hat. Der Entschluss wurde im Jahr 2018, beim Wechsel der Band zu Rookies & Kings, noch mehr gefestigt. Martins Interesse für Vertrieb, Merchandise oder Organisation reizte ihn ungemein. Natürlich für Künstler der Musikszene. Ganz klar, im speziellen für das deutschsprachige Genre und deren Subkulturen.

Die Gründung

RebelHeart wurde erst am 01. Juni 2020 gegründet. Seit dieser Zeit hat Martin, bis dato, alle Neuerscheinungen der Rookies & Kings-Familie zur Promotion und Bemusterung bearbeitet. Entstanden ist das Ganze aus der Coronakrise heraus. Veranstaltungen brachen weg, aber es hagelte und hagelt noch weiter in dviesem Jahr Neuerscheinungen. Wie oben erwähnt wollte Martin, Beruf und Hobby bestens unter einen Hut bringen, um auch für die Band da sein zu können. Nach Rücksprache mit dem Label und weiteren wichtigen Agenturen, wurde Martin mit dieser Aufgabe betreut. Vorteilhaft hinzu kam, dass zum Beispiel Rookies & Kings, nicht wie Major Labels, extra Abteilungen haben, die das Marketing machen. Da kam die Idee für RebelHeart allen Beteiligten sehr gelegen.

Arbeit im Hintergrund

Firmen wie RebelHeart arbeiten im Hintergrund und erledigen doch so viel an Aufgaben, dass wir immer wieder die neusten Informationen über unsere Bands und über neue Bands erhalten. Print wird nie sterben, doch Informationen über das WWW erhalten wir, unteranderem, durch Menschen wie Martin, der sich als Bindeglied zwischen Band, Label, Magazinen und Social Media sieht. Seine Kunden möchte er zufrieden stellen. Um das sicher zu stellen muss er viel Feingefühl bei denen zeigen, die er empfiehlt. Natürlich kennt er sein Umfeld ganz genau und weiß, wem er welche Band empfiehlt, wem er welche Pressemappe schickt und welche Band er wie zu promoten hat. Und wie ist das jetzt mit Grenzen|Los? Mit seiner eigenen Band?

Dies und Interessantes mehr, erfahrt ihr im zweiten Teil von RebelHeart Music Solutions.

Jörg Hentzgen
Jörg Hentzgen
Mit Baujahr 1976 nicht mehr so ganz jung, bin ich im Herzen der Republik, in Anhalt aufgewachsen.Mit 19 Jahren zog es mich nach Baden-Württemberg. Aufgewachsen mit Heavy Metal á la Metallica, Slayer und Kreator etc., pubertierte ich mit dem Punk bis ich dann mit dem New York Hardcore erwachsen wurde. Es gilt: “Ob Metal oder Punk, in deutsch oder englisch, Hauptsache mir gefällt´s.
19,482FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge