Anzeige

Mazed – Bandvorstellung

-

-

Zugegeben. Auf diese Berichtserstattung wartet die Band „Mazed“ bereits seit 1,5 Jahren, als wir noch unsere Kategorie „Bandsupport“ gepflegt haben. Sagen wir einfach mal: Besser spät, als nie.

Mazed heißt die Band und ist eine der chaotischsten Truppen, die ich je kennenlernen durfte. In den bereits oben erwähnten 1,5 Jahren habe ich so den ein oder anderen Einblick hinter die Kulissen gewinnen dürfen und kann mit gutem Gewissen bestätigen, dass die Band Mazed (Auf Deutsch „Verwirrt“) ihrem Namen alle Ehre macht. Ob das negativ zu verstehen ist? Ganz sicher nicht!

Die Band

Mazed kommt aus Mudershausen und setzt sich nach einigen Besetzungswechseln wie folgt zusammen:

Tobias „Tobi“ Hansmann – Gesang
Michael „Mikey“ Horn – Leadgitarre
Constantin „Conni“ Schrinner – Rhythmusgitarre
Jason Straub – Bass
Daniel Holzner – Schlagzeug

Ehemalige Mitglieder:
Leon Ohl – Rhythmusgitarre
Julius Meffert – Schlagzeug

Begonnen hat die junge Band bereits im Jahr 2009 und musizierte fest als „Mazed“ ab 2015, in dem sich schon so einiges getan hat. 2016 präsentierten die verwirrten ihr Erstlingswerk „Live, Laut, Unzensiert“ als Demo und glänzten, wenn man das so sagen darf nicht mit musikalischer Hochleistung. Gespielt wird deutsche Rockmusik aus der Laune heraus. Ich würde diese Band nicht einmal über den Kamm der monotonen 0815 Bands scheren, die diese Szene überfluten, sondern als angenehme Alternative betiteln. Woran ich das festmache? Ganz klar an ihrem Debütalbum „Blind“, dass am 01. April 2019 das Licht der Welt erblickt und mit vielen musikalischen Schmankerln, „besonderen“ Instrumenten, die eher untypisch für diese Szene sind und mit abwechslungsreichem Stil daherkommt. Bevor wir aber zu viel über das Album verraten, machen wir hier einen Cut und verweisen auf unsere kommende, im April 2019 erscheinende Printausgabe, in der es eine ausführliche Review über das im Proberaum produzierte Album zu finden gibt. Also, ich persönlich kann euch diese Band nur wärmstens ans Herz legen. Kauft das Album und unterstützt die jungen Bands. Einige sind es Wert!

Marco Stahl
Marco Stahl
Über mich: Ich bin 24 Jahre jung und gehe seit 2010 mit wachsender Begeisterung auf Konzerte. Begonnen hat der Virus mit dem Broilers Konzert am 24.10.2010, im Rahmen der "Meine Sache"-Tour. Geprägt haben mich wie so viele andere auch, die Onkelz schon im Kindesalter und somit ahnte man schon wohin der Weg mich führt.Mein Motto: "Man lernt nicht zu sprechen, um dann das Maul zu halten". -Foiernacht
12,697FansGefällt mir
3,708FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

X