Vorbericht: Pogo an der Saar 11.02.2023

0
457

„Egal wo wir auch sind und egal was auch geschieht, unsre Liebe, unsre Heimat, unser schönes Saargebiet!“ So besingen Brennstoff ihre Liebe zum Saarland im Song „Saargebiet“. Darum ist es etwas ganz Besonderes, wenn man in der eigenen Heimat ein Konzert spielen und der Welt zeigen kann, was die eigene Heimat alles zu bieten hat und wie man einen guten Abend mit Freunden verbringen kann. Mit im Gepäck haben Brennstoff noch drei weitere Bands.

Vier Bands – ein Abend

In einem kleinen Örtchen im beschaulichen Saarland wird es am kommenden Wochenende heiß: Brennstoff, Restrisiko, 1984 und Stoppelkopp Attacke verbindet nicht nur eine enge Freundschaft, sondern auch die Liebe zur Musik. Um diese Freundschaft und Liebe zu zelebrieren, wollen sie gemeinsam mit Freunden und Fans das W1 in Wallerfangen zum Beben bringen. Fans sollten die Chance nutzen, ihre Lieblingsbands live zu sehen, denn viele Konzerte haben die drei Bands für dieses Jahr noch nicht bekannt gegeben. Allerdings wird nach eigenen Aussagen dafür an neuen Songs gearbeitet.

Alles, aber keine Kuschelsongs

Der Abend wird den Besuchern alles abverlangen, denn wer Brennstoff, Restrisiko und 1984 bereits live erleben durfte weiß, dass definitiv keine Kuschelsongs gespielt werden! Getanzt werden darf Pogo, mit all seinen Facetten. Mit einer geballten Ladung Oi, Punk- und Streetrock werden die Bands dem Publikum einheizen und keinen Stein auf dem anderen lassen. Ebenso sind die Jungs immer für eine Überraschung gut. Bei der im Anschluss stattfindenden Aftershow Party kann man den Abend noch bei dem ein oder anderen Bier gemütlich ausklingen lassen.

Wer dabei sein möchte, muss schnell sein

Wer sich diesen Abend nicht entgehen lassen möchte, sollte schnell sein, denn die Tickets werden knapp für diesen Abend. Tickets gibt es ausschließlich über eine PN auf dem Facebook Account von Brennstoff im Vorverkauf für 15 Euro oder an der Abendkasse für 18 Euro.

Redaktionell verantwortlich für diesen Artikel:

Julia, für immer 30,5 Jahre alt, aus Kassel. 2018 aus Liebe zur Musik und der Lust zum Schreiben zu VRR gekommen, um ihre überschüssige Energie und Kreativität und schlagfertige Ausdrucksweise auf Papier zu bringen. Nachdem sie einmal versehentlich zur Kamera griff, legt sie diese kaum noch aus der Hand. Sie und ihre Nikon trotzen Wind & Wetter, um das perfekte Bild einzufangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here