Anzeige

Wiens No.1 – Des Kaisers neue Lieder, neues Album am 11.08.2017

-

-

Wiens No. 1 bringt neues Album auch nach Deutschland!
Des Kaisers Neue Lieder. Ich glaube ich hatte selten solche Schwierigkeiten ein Review zu verfassen. Profis sind wir sowieso nicht und betrachten das ganze aus einer eigenen aber dennoch neutralen Blickrichtung.

Gegründet im Jahre 2001 hat die Band trotz mehreren Alben-Veröffentlichungen nicht immer die besten Zeiten genossen. Wie oft kommt es vor, dass Unstimmigkeiten den gängigen Altag der Musiker begleiten und sich kleine Problemchen entwickeln. Aus internen Gründen lag die Band erstmal auf Eis. Nichts desto trotz sind sie wieder da und das stärker als jemals zuvor. Unter demck trotzdem bereits 2-3 mal und bin begeistert wie eine Band solch eine breite Vielfalt in ein Album packen kann, dass sich über 14 Titel erstreckt. Mit bloßem Ohr würde ich ungefähr 5 bis 6 verschiedene Genres heraushören. Ich würde sagen es ist eine gesunde Mischung aus rasanten Punkrock klängen, mit klaren Texten die im Ohr bleiben und vor allem auch zum geselligen beisammen sein (Zum saufen!) hervorragend geeignet sind. Die Kirche auf dem Sahnehäubchen sind die verschiedenen Ska-Einflüsse die sich immer wieder erkenntlich zeigen. Ganz großes Kino und immer gute Laune garantiert! Irgendwie musste ich auch an In-Extremo denken und weit entfernt an Irish-Folk klängen. Steinigt mich wenn es nicht so ist, aber ich höre da ne ganze Menge heraus!

Ganz schwer wurde es dann bei dem Lied “Taunz!” das die Herkunft der Musiker wiederspiegelt. Ohne Booklet und mehrfachen Lesen, wie auch hören wäre ich tatsächlich aufgeschmissen gewesen. Das Booklet ist übrigens sehr schön gestaltet – Man hat Spaß zu lesen!

Abschließend noch ein Auszug aus dem Lied “Guten Flug“:

“Wer kennt das nicht · Den ganzen Tag · Du hockst nur faul herum ·
Verschwendest deine Zeit · Doch wir wollen einfach nur leben · Kriechen nicht in fremde Ärsche rein ·

Unsre Zeit ist unser Heiligtum · Ein guter Grund um stolz zu sein”

Und stolz können die Jungs um Wiens No. 1, Stefan Putnik (Vocals), Steve Destiny (Bass, Backing Vocals), Krunoslav Barta (Gitarre), Gerwin Heller (Gitarre, Backing Vocals), Ivo Renato Goncalves Matos (Drums) sowas von sein nach so einem hervorragendem Album! – Es ist eine absolute Empfehlung also unterstützt die Band und holt Euch die Platte!

17,361FansGefällt mir
4,122FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge