Anzeige

René Frank – Nachruf

-

-

Noch nie habe ich persönlichere Worte niedergeschrieben, noch nie emotionalere Gedanken zu Papier gebracht als heute. Umso schwerer fiel es mir, diese Zeilen zu verfassen, ohne sie mit den abgenutzten und wertlosen Phrasen zu spicken, welche in einer solchen Situation üblicherweise zu lesen sind.

Mit dir ist ein großartiger Mensch von uns gegangen. Ein Freund, auf dessen Loyalität stets Verlass war, ein liebvoller Partner, der seine Frau auf Händen durch die Welt tragen wollte, ein liebender Vater, dessen Prinzessin das größte Geschenk in seinem Leben war.

Deine Ziele zu erreichen wurde dir nicht gewährt und auch deinen Weg bis zum Ende zu gehen, sollte dir nicht möglich sein. Mit deinem viel zu frühen Tod, mit viel zu jungen 38 Jahren, wurde die Welt so vieler Menschen, mit einem Schlag, um so vieles dunkler. Die Frage nach dem „Warum“ bleibt stehen.

Du hast dich liebevoll und fürsorglich um die Alten und Kranken unserer Gesellschaft gekümmert. Mit deiner herzensguten Art als Pfleger, konntest du das Leben so vieler hilfsbedürftiger Menschen lebenswerter gestalten. Du hast die Anderen stehts über dich gestellt, hast dich mehr um die Gesundheit und Bedürfnisse deiner Mitmenschen gekümmert, als um deine eigenen. Deine Aufopferung wurde dir am Ende nicht nur nicht gedankt, sondern nahm dir auch die Kraft für deinen eigenen Kampf.

Nun ist es für uns an der Zeit DICH in den Mittelpunkt zu rücken und dir und deiner kleinen Familie zu helfen. Eine Beerdigung brennt ein großes Loch in die sowieso schon leeren Taschen einer jungen Familie. Umso dankbarer bin ich, dass das Team von Vollgas Richtung Rock mir an dieser Stelle die Möglichkeit dieser Versteigerung gibt, um dir deine letzte Reise etwas schöner gestalten zu können und um für die finanzielle Reserve zu sorgen.

Deine beiden Prinzessinnen, dein Denkmal auf dieser Welt, sind bei uns in guten Händen. Während du von dort oben über sie wachst, werden wir ihnen hier unten zur Seite stehen und gemeinsam diese schwere Zeit meistern.

Zum Schluss bleibt mir nur noch die Band zu zitieren, die uns verbindet und uns eine wunderbare Freundschaft beschert hat. Du fehlst mir, mein Freund, unendlich!

„Zieh mit den Göttern, zieh mit den Göttern. Wir sehen uns wieder, irgendwann. Nimm dir den schönsten Platz im Himmel, hast ihn verdient dein Leben lang!“

PS: Auch für jeden weiteren Euro sind wir von Herzen dankbar, denn jeder Cent hilft, um ihn würdig zur letzten Ruhe geleiten zu können.

https://www.paypal.com/pools/c/8tEFdlUddn?fbclid=IwAR1ZmXFmVBm24xWoGnb0uqILeTe_QUwnvIkyg9-B7Uk0vzO45bywOmqQV58

Ihr wollt zur Facebook Versteigerung? Einfach auf nachstehendes Foto klicken:

Jerome Böhme
Jerome Böhme
Über mich: 28 Jahre jung, wohnhaft im Herzen der Republik in Sachsen-Anhalt, begeisterter Deutschrocker und Festivalgänger. Angefangen bei Vollgas Richtung Rock habe ich als Schreiberling in der Redaktion. Schnell fand ich aber auch Spaß an anderen Wegen der Berichterstattung. So bin ich seit einiger Zeit auch in dem einen oder anderen Bühnengraben mit der Kamera in der Hand vertreten. In meinem bürgerlichen Leben verdiene ich mir meine Brötchen als Pflegegutachter im Mansfelder Land.
19,482FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren