Anzeige

Was gibt es Neues im Hause Unbelehrt?

-

-

Wir haben die Jungs zum Interview gebeten, damit wir alle wieder auf dem aktuellen Stand sind, was die Franken betrifft.

VRR: Hallo Jungs. Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt, um uns die neuesten Infos zu geben. Ihr habt im Dezember gepostet, dass ihr einen Gitarristen sucht. Habt ihr denn schon Bewerbungen bekommen beziehungsweise können sich Interessierte noch bewerben?

Unbelehrt: Ja erst einmal Hallo. Danke für die Interviewanfrage. Wir sind Michel, Thomas und Manu und zusammen sind wir die Band Unbelehrt. Ja, wir suchen einen Gitarristen. Leider hat sich bisher tatsächlich noch niemand gemeldet. Also bewerbt euch gerne per Mail an Kotakt@unbelehrt.de oder über Social Media.

VRR: Ihr hattet ja bereits einige Anforderungen an euer neues Bandmitglied in der Anzeige gestellt, nach welchen Kriterien wählt ihr denn aus?

Unbelehrt: Auf jeden Fall Leidenschaft, Bock an der Musik und Zuverlässigkeit. Natürlich sollte er auch Gitarre spielen können (lachen). Am besten auch mit Live-Erfahrung. Am wichtigsten ist uns natürlich das Menschliche – das muss passen.

VRR: Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr bald fündig werdet. Ihr arbeitet aktuell an neuen Songs, ist das richtig?

Unbelehrt: Wir arbeiten aktuell an neuen Songs, ja. Wir haben viel Zeit verschwendet, uns auf Leute zu verlassen, die uns dann doch haben hängen lassen. Und Manus Wechsel von Bass auf Gitarre und wieder zurück, hat alles viel Zeit gekostet. Aber zu dritt sind wir erst einmal auf dem richtigen Weg. Die Texte sind fertig und die Melodien kommen nach und nach.

Alles ohne Druck und Stress

VRR: Also können wir uns bald auf Album Nummer 4 freuen? Gibt es vielleicht schon einen ungefähr angedachten Termin?

Unbelehrt: Wir machen uns da keinen Druck, das wissen wir selbst noch nicht. Wir arbeiten in Ruhe alles aus und lassen uns da auch nicht unter Druck setzen. Wir haben angefangen und werden es irgendwann zu Ende bringen. Geil wäre natürlich, die Songs mit einem neuen Gitarristen auszuarbeiten.

VRR: Plant ihr, mit einem Label zusammenzuarbeiten?

Unbelehrt: Zuerst machen wir jetzt die Songs fertig, dann schauen wir nach einem Studio und wenn wir das haben, werden wir mit Sicherheit auch mit einem Label zusammenarbeiten oder auch nicht. Wenn nicht, bricht für uns auch keine Welt zusammen.

VRR: Habt ihr bereits ein bestimmtes Label im Auge?

Unbelehrt:  Auch hier: Alles ohne Druck. Ein bestimmtes Label haben wir auch nicht im Auge, aber wenn das hier jemand liest und Interesse an uns hat, darf derjenige sich gerne melden (lacht).

VRR: Bis dahin seid ihr ja dann hoffentlich zu viert auf der Bühne. Wie sieht eure Jahresplanung aktuell aus? Auf welchen Bühnen kann man euch zum Beispiel sehen?

Unbelehrt: Wir haben zwischen der Arbeit an den neuen Songs auch Gigs und bearbeiten alle Anfragen. Fest steht bisher schon am 18.6. das Morgenrot Open Air, am 23.07. in Altenburg und am 05.11. noch einen Gig. Ach und natürlich die G.O.N.D. Der Gig am 12.02. in Nellingen ist leider abgesagt. Welcher Plan auf jeden Fall immer aufgeht, ist, dass das Bier im Proberaum nicht ausgeht.

VRR: Vielen Dank euch für das kleine Update!

Unbelehrt: Vielen Dank für das Interview. Wir stehen euch gerne jederzeit wieder Rede und Antwort. Haltet die Ohren steif und bleibt gesund!

Nicole Schererhttp://vollgasrock.alfahosting.org
Ich bin 27 Jahre und durch meine Eltern bereits mit Rockmusik aufgewachsen. Da mein Vater als Tontechniker unterwegs war habe ich recht früh gelernt was gute Musik ausmacht und ob eine Band, vor allem Live, gut klingt. In der Teenie Phase mischte sich dann zu dem bis dato englischen Rock und Punk Genre immer mehr der Deutschrock in meine CD Sammlung und dieser Linie bin ich bis heute treu geblieben. Prinzipiell ist mir der Stil egal, Hauptsache ich höre Gitarre, Bass und Schlagzeug. „Musik ist mein Blut, was ich zum leben brauch. Der Rhythmus, mein Herzschlag spürst du ihn auch?“ – Goitzsche Front

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge