Anzeige

Vollgas Neuvorstellungen: Up for Debate, 4ZKB & The Pill

-

Immer wieder stoßen wir bei unseren Recherchen auf frische neue Bands, die jede Menge Herzblut in ihre Musik investieren und sich mit Spaß und Spielfreude eine geile Zeit machen wollen. Wir von Vollgas Richtung Rock wollen das unterstützen und werden euch regelmäßig drei vielversprechende Bands vorstellen. Dieses Mal mit dabei: Up for Debate, 4ZKB & The Pill!

Up for Debate

Die Ersten in der Runde sind Up for Debate. Die Hessen stehen für ehrliche Rockmusik, welche nur die Elemente verwendet, die nötig sind. Das bedeutet kein übermäßiger Einsatz von Effekten und keine Instrumente vom Band. Stattdessen hört man im Publikum noch genau, was auf der Bühne gespielt und gesungen wird. Wer Bock auf authentische Musik, eine energiegeladene Show und Lust auf Partyfeeling hat, ist hier genau richtig! Die Band sagt dazu: „Uns geht es darum, eine Message zu verbreiten. Ehrlicher, energetischer Rock in einer Zeit, in der Indie und Pop den Markt bestimmen. Wenig Effekte, dafür umso mehr Authentizität, weil die Musik wirklich das überliefert, was sie soll. Konzerte, die berühren und Rockfans einfach gute Laune machen.“ Wer einmal hineinschnuppern möchte, klickt hier:

4ZKB

Quelle: 4ZKB

Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 machen die Rock-Pop-Punker von Vier Zimmer Küche Bad nun auf sich aufmerksam. 4ZKB steht für handgemachte Rockmusik mit deutschsprachigen Texten. Neben zahlreichen Konzerten und ihrer ersten Veröffentlichung „Eigentlich müsste man mal“ leisteten sie im Jahr 2021 mit ihrem zweiten Studio Album LASST LIEBE REGIEREN einen weiteren gelungenen Beitrag zum Thema deutschsprachige Rockmusik. Bereits vor Veröffentlichung rieselte es positive Rezensionen zum neuen Album, welches als eine Symbiose aus Rock-, Punk- und hitverdächtiger Popmusik bezeichnet werden kann. Textlich ist es den Jungs gelungen, sozialkritische und gesellschaftliche Themen in ein mainstreamtaugliches Gewand zu bringen, ohne dabei kitschig zu wirken. 4ZKB lassen die Liebe regieren und bieten in ihrer WG Platz für Jung und Alt, Pop und Rock und vereinen somit alles, was zusammengehört. Ein Konzept mit Zukunft. Ihr neuer Song geht textlich andere Wege, denn hier regiert die schlechte Laune. Trotzdem, viel Spaß damit:

The Pill

Foto: Amin Weber

The Pill steht für die Leidenschaft einer Musikrichtung, die dich ergreift, süchtig macht und für immer prägt. Ihr erster musikalischer Knall „Government Whore“, zeichnet sich als rasante 70-Sekunden-Explosion aus, die die Essenz von Loyalität, Wut, Haltung und Stil dieser Musik einfängt. Bereits seit langem bereit, liefert ihre neue Platte HOLLYWOOD SMILE, veröffentlicht am 5. April 2024, den passenden Soundtrack dazu. Zehn Songs in zwanzig Minuten, knallhart und mitreißend. Ihr Schaffen entspringt ihrer eigenen Kraft und ihrem Arbeitsethos. DIY ist ihre Lebensphilosophie, von der Idee bis zur Umsetzung. Ihre Abende, ihre Festivals, ihr Leben – alles liegt in ihren Händen. Bereit für The Pill?

Redaktionell verantwortlich für diesen Artikel:

Mit Baujahr 1976 nicht mehr so ganz jung, bin ich im Herzen der Republik, in Anhalt aufgewachsen.

Mit 19 Jahren zog es mich nach Baden-Württemberg. Aufgewachsen mit Heavy Metal à la Metallica, Slayer und Kreator etc., pubertierte ich mit dem Punk, bis ich dann mit dem New York Hardcore erwachsen wurde. Es gilt: Ob Metal oder Punk, in deutsch oder englisch, Hauptsache mir gefällt´s.

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge