Anzeige

Video Check März 2022

-

-

Langsam erwacht der Frühling und auch die Liveshows stehen in den Startlöchern. Natürlich gab es auch im vergangenen Monat wieder einige neue Songs, welche wir für die kommenden Liveshows kennen sollten.

Fräulein Tonspur – Misanthrop

Die Tonspuren melden sich zurück. Ein starker Song, der 100% der deutschen Härte entspricht und musikalisch, sowie textlich einfach super zusammenpasst. Der Song ist anders als gewohnt aber definitiv gelungen. Das Farbspiel im Video gefällt mir sehr gut und ist stimmig zu dem, was man von einem Song mit diesem Titel erwartet.

 

Philipp Burger – Was wäre ich ohne Gangster

Ein Video wie ein Comic liefert Philipp an seinem Geburtstag ab. Den Song an sich finde ich ganz cool, er macht Laune und bleibt, wie man es von Philipp kennt, auch direkt im Ohr. Sind wir doch mal ehrlich, einige böse Rabauken und Banditen treiben doch auch in uns allen ihr Unwesen oder nicht?

 

V.E.R.S.U.S – Der in deinen Rosengarten scheißt

Ein neuer Song, welcher das Warten auf das Album verkürzt und die Vorfreude steigen lässt.

Das Video ist im Comicstil gemacht und der Song holt mich direkt vom ersten bis zum letzten Ton ab.

 

Weimar – Alles Lüge

Mit melodisch treibender Wahrheit treffen Weimar hier den Nagel auf den Kopf. Dies lässt sich auch in den Kommentaren so lesen. Mich persönlich holt Weimar ja nicht immer ab, aber mit diesem Song schaffen sie es in meine Playlist. Ein Song, der textlich aktueller und moderner nicht sein könnte.

 

Artefuckt – Stop War

Artefuckt veröffentlichen diesen Song und zum ersten Mal singen sie komplett auf Englisch – das könnte der Sprung in die internationale Bekanntheit sein. Einen Song mit dieser Message auf Englisch zu veröffentlichen, war definitiv nicht der dümmste Gedanke und auch wenn sich viele den Song auf Deutsch wünschen, kommt der Song so natürlich mehr an. Bildtechnisch wurde hier alles aufgegriffen, um die Message zu unterstreichen. Ein für dieses Thema wirklich gelungenes Werk. Tragt den Song in die Welt!

 

Voltwechsel – Schrei

Ein Ohrwurm, der mitten ins Herz geht. Voltwechsel schafft es, Texte perfekt zu verkörpern und mich überzeugt dieser Song noch einmal mehr, als der Vorherige. Ein Song, der Mut macht und definitiv die Neugier steigert, was da noch so kommen mag.

 

Rauhbein – Auf die Freundschaft

Definitiv der Ohrwurm des Monats! Eine super Melodie und textlich mitten aus dem Leben gegriffen. Der Song gehört zum Fertigmachen für die nächste Party wie das Bier zum Vorglühen. Diese Band solltet ihr euch merken!

 

Jean.Luc – Hulapalu

Jean.Luc stehen zu ihrem Wort und veröffentlichten im März ihr Cover von Hulapalu. Wettschulden sind nun mal Ehrenschulden. Sorry Andreas Gabalier, du kannst einpacken! Wer hätte gedacht, dass dieses Cover so gigantisch wird?! Ich ehrlich gesagt ja schon. Das ist definitiv auch ein Song, der in der Partyplaylist nicht fehlen darf und den jeder mitsingt.

 

Rammstein – Zeit

Rammstein sind für mich die Könige der Musikvideos. Hier passt einfach jedes Detail und die Kosten von einem Rammsteinvideo mag ich mir nicht vorstellen. Textlich ist das neue Werk auch wieder eine absolute Meisterleistung, das der Schiene von Rammstein treu bleibt. Wer noch nicht zu den über 17 Millionen gehört, die das Video bereits gesehen haben, sollte das ganz schnell nachholen:

Nicole Schererhttp://vollgasrock.alfahosting.org
Ich bin 27 Jahre und durch meine Eltern bereits mit Rockmusik aufgewachsen. Da mein Vater als Tontechniker unterwegs war habe ich recht früh gelernt was gute Musik ausmacht und ob eine Band, vor allem Live, gut klingt. In der Teenie Phase mischte sich dann zu dem bis dato englischen Rock und Punk Genre immer mehr der Deutschrock in meine CD Sammlung und dieser Linie bin ich bis heute treu geblieben. Prinzipiell ist mir der Stil egal, Hauptsache ich höre Gitarre, Bass und Schlagzeug. „Musik ist mein Blut, was ich zum leben brauch. Der Rhythmus, mein Herzschlag spürst du ihn auch?“ – Goitzsche Front

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge