Anzeige

BRDIGUNG melden sich vorzeitig aus der Pause zurück

-

BRDIGUNG melden sich vorzeitig aus ihrer Pause zurück! „Scheiß auf dich“ heißt die brandneue Single, mit der ihr ab 10.05. eure unliebsamen Nachbarn beschallen dürft. Wir haben Gitarrist Jonzen im Interview dazu ausgequetscht, warum ihr Sabbatjahr ein vorzeitiges Ende gefunden hat, wie ihr dieses Jahr BRDIGUNG doch noch live sehen, riechen und anfassen könnt und wie ihr eines der exklusiv erscheinenden Shirts zur Single „Scheiß auf dich“ ergattern könnt.

Exklusivshow im Oktober

VRR: So viel zum Thema Sabbatjahr: Eure angekündigte Pause ist deutlich kürzer geraten, als gedacht. Wie kommt es?

Jonzen: Das Sabbatjahr galt ja lediglich für die Live-Präsenz und strenggenommen werden wir die Pause auch einmal für eine Exklusivshow im Oktober für und mit unserem Street-Team kurz unterbrechen. Ein Beitritt lohnt sich dieses Jahr also doppelt. (schmunzelt)
Hinterm Vorhang ging es aber auch fast nahtlos weiter mit der Arbeit an neuen Songs und der Planung für das Jahr 2025. Der Vorlauf für Tourplanungen muss notgedrungen immer früher erfolgen, da sonst die gewünschten Clubs und Daten schon vergeben sind. Wer also kein absolutes Horror-Routing abreißen will, kümmert sich besser schon so eineinhalb Jahre vorher darum, alles in trockenen Tüchern zu haben.

Irrational Abkotzen

VRR: Die neue Single heißt „Scheiß auf dich“. Was erwartet eure Fans?

Jonzen: Das ist der Soundtrack für alle, die wie wir, einfach hin und wieder mal völlig irrational auf den aktuellen Zeitgeist abkotzen müssen. (lacht) Zudem gibt’s bei dieser Single, die lediglich digital erscheinen wird, ein exklusives Shirt, welches bis zum 10.05. im Shop der Band bestellt werden kann und nur einmalig in der bestellten Stückzahl produziert wird.

Foto: BRDIGUNG

VRR: Das könnte fast schon philosophisch werden: Auf wen oder was scheißt BRDIGUNG am meisten?

Jonzen: Als Vertreter der Gegenwartsphilosophie müssen wir hier ganz klar Robenträger, Drogenhehler und Großwildjäger nennen!
Nein, ganz im Ernst: Der Song ist ja eher als Representer gemeint. Konkret jedoch, denke ich, ist in der Vergangenheit schon oft genug deutlich geworden, was uns so gestört hat und dementsprechend dann auch musikalisch verarbeitet worden ist. Insofern sollte man auch nicht immer hinter jeder Textzeile einen besonders tieferen Sinn suchen, sondern darf auch einfach nur seine Freude an einem Song haben.

Album und Tour

VRR: Wie geht es im Anschluss an die Single weiter?

Jonzen: Am Horizont stehen Tour und Album im Sommer/Herbst 2025. Um die Zeit zu überbrücken, haben wir aber natürlich noch so zwei oder drei Geschenke im Sack, die wir in den nächsten Monaten hier und da heraushauen werden. Es gibt also auch im Jahr 2024 noch etwas von uns zu hören/sehen, was bisher nur dem engen Kreis vorbehalten war.

In diesem Sinne: Viele Grüße von Jonzen ans gesamte Team und alle Leser! Keep the Print!

Redaktionell verantwortlich für diesen Artikel:

"Immer Vollgas und keine Angst vorm Scheitern. Immer Vollgas, immer nach vorne immer weiter..."

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge