Anzeige

Videocheck März

-

Die Eier sind gefunden, die Uhren sind vorgestellt und unsere Lieblingsmusiker haben wieder neuen Stoff im Gepäck. Es war erneut ein bunter März zwischen Sonnenschein und Kälte, zwischendrin gab es so einige Vorboten auf kommende Alben. Wir haben für euch unter anderem Alarmbaby, Ohrenfeindt und Harzinfarkt im Gepäck.

Herbst – Nie wieder

Neue Klänge aus der Hauptstadt, denn Herbst haben mit „Nie wieder“ den ersten Vorboten ihres zweiten Albums im Gepäck. Im Song geht es um den Elternteil, der aus dem Leben des Kindes verschwindet und sich nie wieder meldet. Das Video hat eine passende Storyline mit einem alleinerziehenden Papa, der alles für sein Kind gibt. Dieser Song bleibt im Kopf.

Kissin’ Dynamite – Raise your Glass

Mit „Raise your Glass“ beenden Kissin’ Dynamite ihre NOT THE END OF THE ROAD Geschichte und öffnen das nächste Kapitel. Die Band bringt absolute 90er Vibes in das Jahr 2024. Ihr Video fasst die Geschichte aus dem Song zusammen und macht definitiv Lust auf mehr Kissin’ Dynamite. Kleiner Spoiler, außer einem Auto ist niemand zu Schaden gekommen

Claudia Kurver & Kremer – Einfach nur ne Nacht

Hier haben sich zwei musikalische Granaten zusammengetan und einen Song geschaffen, der in dieser Festivalsaison wohl als Balzsong durch die Camps geht. Der einschlägige Text kommt im eher schlichten Performance Video zur vollen Geltung. Das Umwerben kann losgehen oder hat euch der Song schon in seinen Bann gezogen?

OHRENFEINDT – Südlich von Mitternacht

German Rock’n’Roll à la Motörhead und AC/DC aus Sankt Pauli kommt mit „Südlich von Mitternacht“ um die Ecke gefahren. Das Video könnt fast ein Fast and Furious Streifen in der Comicvariante sein. Es gibt dem Song jedoch genau die richtige Extrawürze und lässt die Vorfreude auf das im Herbst erscheinende Album entfachen.

Alarmbaby – Chaos

In Mannheim ruft man das „Chaos“ aus und hat den ersten Song des kommenden zweiten Albums am Start. Aus dem KILLAMÄDCHEN ist eine echte Frau geworden, welche als Alarmbaby durch die Republik rockt. Das Video besteht aus einem Zusammenschnitt von Liveauftritten und einzelnen Bandszenen. Dieser Song wird den Pogo zum Brennen bringen.

Harzinfarkt – Heute und Hier

Der Sommer 2023 war für die Band Harzinfarkt ein Wechselbad der Gefühle. Auf der Festung Königstein bekam ihre Geschichte ein neues Highlight. Zusammen mit der Singleauskopplung „Heute und Hier“ aus dem kommenden Album und einer bunten Handvoll Szenen aus dem Supportauftritt mit Kärbholz entstand ein großartiges Video. Da bekommt man direkt Lust auf eine Wiederholung dieses Konzertes im Juli 2023.

Redaktionell verantwortlich für diesen Artikel:

Als Nachwende-Kind '95 geboren, bin ich im Herzen dennoch ein kleiner Ossi. Zum Deutschrock kam ich 2009 eher durch Zufall. Heute höre ich eine bunte Mischung von Punkrock bis Metalcore. Meistens trifft man mich jedoch bei den kleineren Bands. Seit 2019 schreibe ich für VRR und seit 2022 begleitet mich meine Kamera Berta. Mein Lebensmotto ist „Das Leben muss rocken!“

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge