Anzeige

Hessen rüstet auf! – Das „Metal Crash“ steht in den Startlöchern

-

-

Am 07.10.2017 feiert das Metal Crash seine Premiere in der Hessenhalle in Giesen. Das Tagesfestival möchte sich in die Herzen der Hessener und Umgebung rocken. Mit hochkarätigen Bands aus dem Metal-Bereich und dem Headliner Primal Fear ist fuer ein frisches Festival einiges geboten. Die Power-Metal Combo wurde bereits 1997 von Ralf Scheepers (ex-Gamma Ray ) und Mat Sinner gegründet und feiert 2017 ihr 20-jaehriges Bühnenjubiläum. Das Programm wird daher neben Neuheiten des letzten Albums „Rulebreaker“ auch einige Klassiker zu bieten haben. Zur Einstimmung bis dahin empfehlen wir das neue Livealbum „Angels of Mercy“. Neben Primal Fear werden auch Kissin Dynamite von der Partie sein.

Die neue Hardrock Hoffnung aus Baden-Württemberg hat seit ihrem Debut einen rasanten Aufstieg hinter sich. Sowohl international als auch national sind sie zu einer nennenswerten Größe geworden. Die als Schülerband gestartete Gruppe stand sogar schon bei Steel Panther im Vorprogramm. Freut euch auf eine grandiose Liveperformance bei der kein Stein auf dem anderen bliebt. Weiterhin dürft ihr euch auf Mystic Prophecy freuen. Die Power-Metal Truppe die anfangs noch mit Gitarrist Gus G zusammen spielte sind ganz und gar auf dem Trip der alten Meister und werden oft eher in die Trash oder Heavy Richtung eingeordnet. Ihr brachialer Sound klingt frisch und unverbraucht. Ein Leckerbissen für jeden Metalfan! Rebellion – klingt ein bisschen nach Grave Digger. Solltet ihr das nun gedacht haben dann habt ihr richtig geraten! Nachdem Tomi Göttlich und Uwe Lulis die Band verließen gründeten sie Rebellion. Nach zahllosen Besetzungswechseln und sieben Studioalben haben Rebellion ihren Sound gefunden. Dieser klingt textlich nach Amon Amarth und musikalisch nach gutem altem Grave Digger (Wie kommt das nur???). Eine Band die man nicht vergessen sollte, wenn man über deutschen Power Metal spricht. Spitefuel: Wie ein Phoenix aus der Asche entstand diese Band aus den Bruchstücken von „Strangelet” und „Devil“ mit einem neuen Sound und einiger Erfahrung starten die Jungs 2017 voll durch. Nach dem Support von Bonfire und einer ausverkauften Single soll nun mit dem Album „Second to None“ an den Erfolg angeknüpft werden. Jetzt fehlen nur noch Mercury Falling. Die sind nicht nur schon 20 Jahre auf den Bühnen zuhause sondern ergänzen das Line-Up auch durch ihren Dark Melodic Rock. Das letzte Album Introspection bietet einen guten Überblick auf das was die Band im Repertoire hat. Schnelle Riffs, guter und einprägsamer Sound sowie großartiger Gesang. Wer sie nicht kennt sollte sie kennen lernen. Das Metal Crash bietet Metal vom feinsten und lässt dabei keine Wünsche offen. Ein großartiges Line-Up vermischt mit einem großartigen und fairen Preis von 42,90. Dies alles lässt mich nur noch zu einem Schluss kommen… ZUGREIFEN UND ROCKEN!!!!

17,361FansGefällt mir
4,122FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren