Anzeige

Böhse Onkelz: Wütende Fans & bissige Kommentare 

-

-

Die Onkelz sind immer wieder für eine Schlagzeile gut. Dieses Mal kommt der Sturm im Wasserglas allerdings aus den eigenen Reihen und nicht etwa aus der Klatschpresse, so wie üblich. Wütende Kommentare hagelte es für eine Rabattaktion, bei der die Onkelz ihre Jubiläums-Dog Tags für 150 Euro statt der üblichen 200 Euro anboten. Die Fans nahmen das zum Anlassihren angestauten Frust unverblümt zum Ausdruck zu bringen. „Kommerz hat gesiegt, kauft und seid lieb…“, heißt es in den Kommentaren. Ein anderer fragt ungläubig, ob es bei dem Beitrag einen Tippfehler gibt, weil ihm der Preis derart hoch erscheint. Die üblichen „Wir haben damals die Onkelz auf dem Lausitzring beerdigt“-Kommentare finden natürlich auch ihren Platz. 

Bissiges Statement 

Die offizielle Böhse Onkelz Facebookseite reagiert daraufhin ungehalten: „Freunde, ich muss jetzt hier mal reingrätschen. Sind manche hier eigentlich noch kognitiv in der Lage, Texte zu verstehen? Die Dog Tags gibt’s seit fast taggenau 5 (!) Jahren! Seit fünf Jahren werden die für knapp 200 Schleifen pro Stück verkauft – 2020 machen wir die jeweils 50 Euros günstiger und ihr steigt uns aufs Dach? Serious? 

Was ist los mit einigen von euch? Es gilt noch immer: wer das nicht will, kauft es nicht. Und wem die Dinger bislang verständlicherweise zu teuer waren, der kann ggf. jetzt zugreifen. Meine Güte … 

Natürlich darf man eine Meinung haben. Himmel, das ist auch so ein unschöner Beissreflex der letzten Jahre: man unterstellt, man mosert, man wirft vor, man wird unverschämt (und nur an die Leute dieser vier Kategorien geht dieses Posting raus) und wenn dann Gegenwind kommt, schreit man lauthals, dass man „das ja wohl noch sagen dürfe“. Dürft ihr, aber eben in angemessenem Ton. Das ist hier noch immer das Profil der Onkelz und nicht euer Wohnzimmer. Und irgendwo hört dann auch der „Spaß“ mal auf. Nochmal. Die Tags gibt’s seit fünf Jahren. Die sind nicht neu, waren schon damals teuer und jetzt haben wir uns nur erlaubt, sie im Preis zu reduzieren. Bitte …“ 

Werbeoffensive 

Jetzt stellen wir uns die Frage: Warum eskalieren die Onkelz-Fans plötzlich derart beim Thema Merch, wo es diese besagten Dog-Tags doch schon seit 5 Jahren im Shop zu kaufen gibt? Ein Blick auf die vergangenen Beiträge auf der Facebook-Seite der Onkelz lässt eine Vermutung zu. Im Mai diesen Jahres scheint dort ein Umschwung stattgefunden zu haben. Erstmals tauchen Beiträge auf, die ausschließlich auf den Verkauf von Merch ausgelegt sind. WerbePostings dieser Art gab es zuvor gar nicht oder zumindest nicht so offensichtlich. Dass der gemeine Deutschrockfan wenig begeistert beim Thema Kommerz reagiert, ist längst kein Geheimnis und in diesem Fall lässt uns die Marketingabteilung der Onkelz nur rätselnd zurück, was sie sich bei dieser Werbeoffensive gedacht haben.  

Onkelz Dauerwerbesendung 

Klar zeigen sich Fans gerne mit Merch ihrer Lieblingsbands, doch gerade bei Rockmusik geht es um Authentizität. Wenn ich als Fan das Gefühl bekomme, bei einer Dauerwerbesendung gelandet zu sein und nicht mehr bei den Onkelz, dann läuft irgendetwas schief. Statt bissiger Kommentare unter ihren Beiträgen in den Sozialen Medien zu verteilen, dürfen die Onkelz gerne überlegen, was ihre Fans wirklich glücklich macht – schaffen andere Musiker ja auch. 

Lisa Berg
Lisa Berg
Über mich: Ich, 28 Jahre alt, lebe, liebe und atme Musik - ganz egal ob Punk-, Deutschrock, Oi oder Metal. Wenn ich nicht gerade für Vollgas den Bürostuhl platt sitze, stolpert man mir regelmäßig auf diversen Konzerten und Festivals in ganz Deutschland über die Füße. Im Gegensatz dazu verdiene ich ganz seriös meine Brötchen als Grafikerin für den Printbereich.
19,482FansGefällt mir
4,301FollowersFolgen

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge