Anzeige

Restrisiko goes England

-

-

Die Ziele, die einen Band verfolgt, können ganz vielfältig sein. Während die einen ihre verschobenen Touren fortsetzen, lenken andere ihren Blick auf Neues und planen ihre Auftritte komplett neu. Da kann es auch schon vorkommen, dass Fans einen etwas weiteren Weg in Kauf nehmen müssen, um ihre Lieblingsband zu sehen.

So geschehen bei Restrisiko, die sich im März in den Flieger setzen, um zwei Konzerte in England zu spielen. Wir haben Restrisiko bei ihrer letzten Probe vor den Englandkonzerten besucht, ihnen über die Schulter geschaut und die Zeit genutzt, um ihnen ein paar Fragen zu stellen.

“Yeah definitely, lets find a date!”

VRR: Hey Fabi, wie kam es dazu, dass ihr Konzerte in England spielt? Habt ihr eine besondere Verbindung zur Insel?

Fabi: Hi Julia, also wir sind gut mit Royal Oi! befreundet und waren schon 2016 mit ihnen auf kleiner Deutschlandtour! Wir wollten immer mal in England spielen und da wir doch eine Menge gute Bekannte drüben haben, hatten Maurice und ich letztes Jahr im Juni Dave und Ana von Royal Oi! Angeschrieben, ob wir nicht einfach mal eine kleine UK Tour planen wollen. Die Antwort kam innerhalb Minuten: “Yeah definitely, lets find a date!” So nahm die Sache ihren Lauf und ab November gingen wir dann in die richtige Planung und haben alles fest gemacht.

VRR: Wie gestaltet sich in Zeiten der Coronapandemie die Vorbereitung auf die Konzerte?

Fabi: Wir haben eigentlich seit Juli 2021 ganz normal geprobt und uns auf die Shows bei der Tattoo Convention in Alsfeld und bei eurer Vollgas Rocknacht in der Black Pearl vorbereitet! Wir müssen immer schauen, da wir mittlerweile alle in ganz Deutschland verstreut wohnen. Darum proben wir einmal pro Monat am Wochenende, was aber ganz gut klappt und auch reicht, da sich jeder zu Hause auf die Probe vorbereiten kann.

Beim Merch haben wir die letzten Monate gut aussortiert und Shirts immer mal wieder zum fairen Preis rausgehauen, wir werden aber in naher Zukunft ein neues Shirt raushauen, sodass wir neben dem aktuellen HÖLLENBRUT-Motiv noch ein weiteres Motiv anbieten können, aber das reicht dann auch. (lacht)

“Vollgas voraus, heißt hier das Motto!“

VRR: Worauf freut ihr euch besonders? Habt ihr auch Bedenken, wenn ihr an England denkt? Seid ihr nervös?

Fabi: Also ich persönlich freue mich mega auf das komplette Wochenende, die Shows, Sightseeing, die Bands, die Leute und auf den ein oder anderen Pub. Ich denke, da kann ich aber für den Rest von uns sprechen!!!

Bedenken gibt es keine. Vollgas voraus heißt hier das Motto! (lacht)

VRR: Wie steht es um eure Sprachkenntnisse? Wer spricht von euch gut Englisch und bei wem hapert es?

Fabi: Maurice und Rocco sprechen schon fast perfekt Englisch und bei mir, Monster und Marv geht es so. Also ich denke, wir werden uns schon irgendwie verständigen können, ist ja auch nicht das erste Mal, dass man in England ist. Das passt schon, denke ich!

„Klamotten und die Gitarren, für mehr ist kein Platz!“

VRR: Was gehört bei einer so besonderen Konzertreise alles in den Koffer? Was nehmt ihr auf jeden Fall mit und darf auf keiner Reise fehlen?

Fabi: Nix besonderes. Wir sind ja nun keine drei Wochen unterwegs. Klamotten und die Gitarren, für mehr ist kein Platz!

VRR: Erwartet ihr auch eigene treue Fans auf den Konzerten wiederzusehen?

Fabi: Natürlich wäre das schon cool, wenn das ein oder andere bekannte Gesicht vor der Bühne steht, wir werden sehen. (lacht)

VRR: Wie wird es nach den Konzerten in England weiter gehen? Wollt ihr in England richtig Fuß fassen?

Fabi: Da die Show in London ja leider abgesagt wurde (das hatte nichts mit Corona zu tun), werden wir sie aber definitiv entweder dieses oder nächstes Jahr nachholen. Somit ist der nächste Trip ja schon gesichert.

Na ja ich bin echt mega gespannt, wie unsere Musik dort ankommt und alles weitere wird sich ergeben!

Neue Songs in diesem Jahr

VRR: Welche Pläne habt ihr für 2022, bzw. für die Zukunft? Wo kann man euch in diesem Jahr live erleben?

Fabi: Das mit den Plänen ist in dieser schmutzigen Zeit immer so eine Sache. Wir haben dieses Jahr noch gut 12 Konzerte in Deutschland auf dem Zettel, wovon noch die ein oder andere Bestätigung aussteht. Ansonsten ist der Plan, dass wir, ich sag mal vorsichtig Herbst/Winter, wieder ins Studio gehen und zwei bis drei neue Songs aufnehmen!

So ich sag schon mal Dankeschön für dieses kleine Interview und hoffentlich auf bald ´Live and Loud´

VRR: Wir wünschen euch viel Spaß in England, kommt gesund wieder und wir freuen uns auf die kommenden Auftritte.

Restrisko HÖLLENBRUT Tour 2022 (bisher bestätigt):

24.03.22 – Glasgow/Ivory Blacks
25.03.22 – Gateshead/The Black Bull
30.04.22 – Hameln/K3
03.06.22 – Drachausen/SpreewaldRock Festival
02.07.22 – Schleiz/Sommerfest der Oi Musik
03.09.22 – Paddy Rockfestival
16.09.22 – Leipzig/Hellraiser
17.09.22 – Oberhausen/Turbinenhalle
26.11.22 – Semper Fi Festival
03.12.22 – Oberhausen/Ruhrpott Randale

http://vollgasrock.alfahosting.org/fotos/restrisiko-im-proberaum-galerie/

Julia Rathgeber
Julia, für immer 30,5 Jahre alt, aus Kassel. 2018 aus Liebe zur Musik und der Lust zum Schreiben zu VRR gekommen, um ihre überschüssige Energie und Kreativität und schlagfertige Ausdrucksweise auf Papier zu bringen. Nachdem sie einmal versehentlich zur Kamera griff, legt sie diese kaum noch aus der Hand. Sie und ihre Nikon trotzen Wind & Wetter, um das perfekte Bild einzufangen.

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge