Anzeige

Fakten zum WILLKUER Heimspiel

-

-

Lesedauer
4 Minuten

Vom 16. bis zum 18. September findet das WILLKUER Heimspiel in deren Heimat auf der Schwäbischen Alb statt. Wir haben für euch einmal ein paar Fakten zum letzt- und diesjährigen Event.

Planung

Die Planung und Organisation vom Heimspiel 2022 ist direkt nach dem letztjährigen Event im September 2021 gestartet. Nach der ersten Veranstaltung war am Ende sofort klar, was gut und schlecht gelaufen ist. Das Orgateam hat sich hier unmittelbar zusammengesetzt, um genau das zu besprechen. Am Ende soll die Veranstaltung für jeden Besucher vollumfänglich ein Highlight werden und keine Wünsche offenlassen. Dazu gehört eben auch Fehler auszubügeln und neue Ideen zu kreieren. Wir haben hier ein tolles Team, welches uns als Band tatkräftig unterstützt. Ohne diese ambitionierte Truppe wäre das Heimspiel am Ende nicht so erfolgreich gewesen. Danke an dieser Stelle an alle, die aktiv mitwirken und unermüdlichen Einsatz zeigen.

Aufbau

Der Aufbau hat im vergangenen Jahr tatsächlich sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Bei der ersten Veranstaltung stellt man oft erst währenddessen fest, was alles noch fehlt, obwohl wir bei der Planung sehr akribisch gearbeitet haben. So mussten wir zwischendurch etliche Baumärkte abfahren, um die letzten Besorgungen machen. Am Ende waren es volle vier Tage vor Ort, bis das Open Air Event auf den Beinen stand.

Personal

Beim Aufbau werden wir in diesem Jahr mit über 20 Helfern an den Start gehen. Dadurch werden wir die Zeit für den Aufbau voraussichtlich auf die Hälfte der Zeit reduzieren können. Den Abbau planen wir wie im vergangenen Jahr direkt am Sonntag nach dem Frühschoppen. Das ist ein Kraftakt, der ohne die Bereitschaft etlicher Unterstützer nicht möglich wäre. Die meisten Helfer kommen aus dem engen Freundeskreis, der Familie und aus dem Willkuer Supporters e. V. Während der Veranstaltung selbst bekommen wir tatkräftige Unterstützung vom ortsansässigen Sportverein SV Hülben, welcher uns für die Ausgabe von Essen, Getränken und bei der Parkplatzeinweisung mit über 40 Personen unterstützt. Am Ende sind wir von Herzen dankbar für jede Hand, die uns unter die Arme greift, denn als Band alleine wäre dieser Umfang nicht zu stemmen.

Technik

Für diese Frage musste ich tatsächlich einmal auf unseren Cheftechniker Maximilian Meng von MMP Veranstaltungstechnik zurückgreifen, ohne den auch beim Heimspiel nichts laufen würde. In Summe haben wir über 400 m Bauzaun, 5 km Absperrband, 2 km Netzwerk- und Signalkabelstrecken und 1 km Stromkabel in Verwendung. Das Bühnendach ist geschmückt mit über 40 Moving Heads, Stroboskopen und weiteren lichttechnischen Schmankerln. Das Soundsystem ist von ProAudio Technology und gibt mit 12 LineArrays und 18 Bässen ordentlich Druck und erstklassigen Sound auf das Open Air Gelände.  Die restliche Bühne ist geziert von etlichen Nebelmaschinen sowie geballter Feuer- und Pyrotechnik. Hier hat unser Lichttechniker und Pyrospezialist Patrick Gaub sichtlich Spaß bei den Vorbereitungen der Show für 2022. Ihr dürft euch warm anziehen Freunde, die Bühne wird euch überwältigen.

Bühne

Wir werden in diesem Jahr auf dieselbe Bühne wie im vergangenen Jahr zurückgreifen. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Stagemobil, welches zusammengeklappt auf einem riesengroßen Anhänger angefahren kommt. Beeindruckend ist, dass dieses Konstrukt in weniger als 30 Minuten ausgefahren wird und abschließend eine vollwertige Bühne mit den Abmaßen von 10 m Breite, 6 m Tiefe und 6 m Höhe auf dem Platz steht.

Besucher

Beim ersten Heimspiel 2021 waren wir aufgrund der Einschränkungen durch Corona zunächst auf 500 Besucher begrenzt. Diese Tickets waren bereits nach wenigen Tagen vergriffen. Glücklicherweise wurde die Verordnung wenige Tage vor Veranstaltung nochmals gelockert und wir konnten spontan weitere Tickets in den Umlauf bringen. Am Ende waren wir bei knapp 1.000 Besuchern, welche gemeinsam mit uns das Flugplatzgelände in Hülben sprichwörtlich abgerissen haben. Für dieses Jahr planen wir eine Vergrößerung des Geländes auf eine Obergrenze von 1.500 Besuchern.

Bier

Wer feiert, hat natürlich auch Durst – wir sprechen aus Erfahrung. Im letzten Jahr wurden knapp 4.000 Flaschen Bier ausgeschenkt, das entspricht 2.000 Liter an flüssigem Hopfengold. Die Bar war ebenfalls sehr gut besucht und der eine oder andere Gast hat sich am Ende kaum davon lösen können. Das lag mit Sicherheit an der Cola und nicht am Jack Daniel’s.

Bands

Für dieses Jahr haben wir unsere Labelkollegen von Eizbrand, Alles mit Stil und King Kongs Deoroller eingeladen. Die Entscheidung fiel aufgrund einer Umfrage über unsere Social Media Kanäle, sowie dem persönlichen Geschmack unsererseits. Wir wollten am Ende eine Bandbreite an musikalischen Einflüssen auf das Open Air Gelände bringen, welches die unterschiedlichen Geschmäcker der Besucher bedient. Hier dürfen natürlich auch unsere Lokalmatadoren und langjährigen Freunde von Double UD40 nicht fehlen. Die fünf jungen Musiker glänzen ebenfalls mit Songs aus der eigenen Feder und schmettern euch englischsprachiges Material um die Ohren. Seid gespannt!

Specials

Auch in diesem Jahr hagelt es wieder etliche Specials. Unser Sponsor und Lieblingsbrauerei Zwiefalter Klosterbräu wird etliche Merchandiseartikel als Geschenke in den Umlauf bringen. Die Bühne wird mit einem Steg erweitert, der ins Publikum ragt und die Licht- und Pyrotechnik erheblich aufgestockt. Auf dem Campingplatz werden wir dieses Jahr einen Tattoo-Wohnwagen hinstellen und dort wird das PowWow Tattoo Studio aus Reutlingen so einige Willkuer Tattoos unter die Haut bringen. Mit dem kommenden Album, welches im Januar 2023 seinen Release feiert, werden wir bereits exklusiv und vorab erst Songs live performen. Und wenn am Ende alles nach Plan läuft, sehen sich die Besucher anschließend sogar in einem Musikvideo, das wir am Heimspielabend abdrehen. Hört sich das nicht gut an?

Supportersparty und Frühschoppen 

Bereits im vergangenen Jahr hat sich unsere Willkuer Supporters e. V. Party etabliert. Mit über 150 Supportern haben wir bei bestem Essen und guter Livemusik eine wahnsinnig geile Party gefeiert. Das werden wir uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen. Essen gibt es von den amtierenden württembergischen Grillmeistern: den BBQ-Rebellen. Für die musikalische Untermalung sorgen die beiden Coverbands Blue Bottle und The 2nd Crash, welche mit fetten Nummern aus den 60ern bis 90ern jedes Rockerherz bedingungslos befriedigen. Am Sonntag nach der Hauptveranstaltung folgt unser zünftiges Frühschoppen mit Steak, roter Wurst, Pommes und Bier. Für die musikalische Untermalung sorgt die Band KGB. Hier zeigt der Vater Elmar von unserem Sänger Moritz, was er mit seinen Jungs auf dem Kasten hat. Gute Laune garantiert!

Tickets

Inzwischen meldet das Heimspiel “sold out”. Wir freuen uns auf ein großartiges Wochenende mit Willkuer und vielen weiteren Bands.

Mehr Infos zum Willkuer Heimspiel findet ihr auch in der neuen Ausgabe unseres Magazins: JETZT BESTELLEN

Nicole Scherer
Ich bin 27 Jahre und durch meine Eltern bereits mit Rockmusik aufgewachsen. Da mein Vater als Tontechniker unterwegs war habe ich recht früh gelernt was gute Musik ausmacht und ob eine Band, vor allem Live, gut klingt. In der Teenie Phase mischte sich dann zu dem bis dato englischen Rock und Punk Genre immer mehr der Deutschrock in meine CD Sammlung und dieser Linie bin ich bis heute treu geblieben. Prinzipiell ist mir der Stil egal, Hauptsache ich höre Gitarre, Bass und Schlagzeug. „Musik ist mein Blut, was ich zum leben brauch. Der Rhythmus, mein Herzschlag spürst du ihn auch?“ – Goitzsche Front

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge