Anzeige

Alle Jahre wieder… 

…weil Weihnachten immer so plötzlich kommt

-

-

Die Temperaturen werden merklich kühler, in den Geschäften finden wir schon lange wieder Lebkuchen und irgendwie macht man sich nun auch wieder Gedanken, was man seinen Liebsten zu Weihnachten schenken könnte und um eventuelle Enttäuschungen vorzubeugen, weil jemand unseren Wunschzettel wieder nicht richtig gelesen hat, beschenkt man sich auch gerne einmal selbst. Aber die stille und besinnliche Zeit des Jahres wird auch gerne genutzt, um sich selbst in die richtige Stimmung für das Fest der Liebe zu bringen. 

Natürlich wollen wir den heiligen Abend nicht ohne unsere Lieblingsbands verbringen und die bieten uns zum Glück ein riesiges Weihnachtssortiment mit allem, was das Herz eines Fans höherschlagen lässt. Schon lange haben Bands diese Marktlücke für sich entdeckt und beglücken uns jedes Jahr aufs Neue mit den passenden Accessoires für eine besinnliche Weihnacht. Es gilt in dieser Jahreszeit: Je exklusiver und einfallsreicher, desto besser! Zu vergessen sind hierbei natürlich nicht die aktuellsten Trends. Wir haben einmal ein bisschen im Weihnachtssortiment gestöbert und haben dabei vielerlei Dinge gefunden, die die Herzen der Musikfans höherschlagen lassen. 

Musik für die Festtagsstimmung 

„Ach du Fröhliche“ von den Ochmoneks, „Das Fest fällt aus“ von Brdigung, „Stille Nacht“ von Frei.Wild, „Warten aufs Christkind“ und „Weihnachtsmann vom Dach“ von den Toten Hosen, bzw. Roten Rosen, sowie diverse verschiedene Weihnachtscover mit ordentlichen Gitarrensound, werden sich in so mancher Playlist in der Vorweihnachtszeit befinden und bringen den ein oder anderen in die entsprechende Stimmung, das Fest der Liebe gebührend zu zelebrieren. Wie auch immer das aussehen mag. Fans nehmen die Weihnachtssongs gerne an, zumal sie eine willkommene Abwechselung zu den sonst so klassischen Songs in der Weihnachtszeit sind, die uns nicht nur im Radio begleiten, sondern auch auf dem Weihnachtsmarkt und in jedem Kaufhaus in Dauerschleife gespielt werden. Wer sich in diesem Jahr das mühselige Zusammenstellen der Weihnachtssongs sparen möchte, greift einfach auf den Rookies & Kings Sampler Vol. 3 zurück. Auf dem Sampler erwarten uns alle klassischen Weihnachtssongs, mit viel Liebe von unseren liebsten Bands des Labels gecovert. 

Das richtige Outfit 

Neben Mützen, Schals, Socken und Handschuhen erlebte ein besonders hässliches Kleidungsstück in den letzten Jahren ein Wiederaufleben: der Ugly Christmas Sweater. Hier gilt, je greller die Farben und je hässlicher das Muster, desto besser ist er. Nicht nur Bands wie ACDC, Slipknot und Rammstein haben und hatten dieses wundervolle Stück im Sortiment, auch Brdigung haben den Ugly Christmas Sweater für sich wiederentdeckt. Fans der Krawallbrüder konnten sich im Jahr 2019 schon an diesem wundervollen Trend erfreuen. Besser hätte Oma ihn auch nicht stricken können. Da es sich meist um limitierte Auflagen des wundervoll kratzigen Kleidungsstückes handelt, bleibt nur zu hoffen, dass wir in diesem Jahr Neuauflagen bekommen werden. Hämatom haben die Ausgabe ihres Ugly Christmas Sweater von 2020 noch im Shop verfügbar. 

Wer sein Outfit darüber hinaus noch besonders aufwerten möchte, trägt zum Sweater eine Weihnachtsmütze seiner liebsten Band oder einen Haarreif, z. B. mit Geweih, wie es ihn in der Vergangenheit auf den Konzerten während der Weihnachtszeit von u. a. Frei.Wild zu erwerben gab. 

Die Fragen nach einem passenden Outfit für die Fotos auf den Weihnachtskarten und für das Fest mit der Familie sind also hiermit schon geklärt. 

Kekse und Glühwein 

Damit wir uns die Vorweihnachtszeit so richtig versüßen und es auch wirklich so manche Kleckerei in der Weihnachtsbäckerei gibt, erfreuen uns unsere Lieblingsbands mit Keksausstechern. Frei.Wild legte diese vor ein paar Jahren in die Box zu ihrem 15 Jahre Album. Eizbrand packten ihren Keksausstecher in die Box zum Album PYROMANIE. 

Anders machten es hingegen im letzten Jahr die Drunken Swallows. Sie starteten für einen guten Zweck einen Onlinestream. Die Punkbäckerei, in dem sie Kekse backten und man diese anschließend samt Keksstempel für kleines Geld kaufen konnte. 

Rammstein haben bereits seit längerem einen Keksausstecher im Sortiment. Insgesamt bieten uns Rammstein sowieso ein besonderes Potpourri an ausgefallenen Artikeln und Geschenken, nicht nur zur Weihnachtszeit. 

Die Broilers machen uns die Weihnachtszeit nicht nur mit einem entsprechend neuen Album erträglich, sondern packen auch gleich eine Flasche Glühwein dazu. Natürlich nur für die Glücklichen, die die Chance hatten, eins der limitierten Bundles zu ergattern. Die Frage, ob der Glühwein den Weg in den Shop finden wird, wurde bisher leider mit nein beantwortet. 

Weihnachtswunderfunkenzauber in der Wohnung 

Um dann noch so richtig in Stimmung zu kommen ist der Christbaumschmuck nicht zu vergessen. Auch hier bieten uns Frei.Wild seit längerem Christbaumkugeln an. Bisher in schwarz und rot als Opposition-Edition erhältlich, verschönern die edlen Kugeln seit 2020 in silber und schwarz als Neuauflage den ein oder anderen Baum. 

Rammstein hatte in der Vergangenheit nicht nur Christbaumanhänger für ihre Fans, sondern auch handgefertigte Räuchermännchen. Wer keins von diesen Männchen ergattern konnte, kann sich aber immer noch einen Teelichthalter kaufen, um seiner Wohnung eine gemütliche Konzertweihnachtsatmosphäre zu verleihen. Hier hat man die Wahl zwischen der Silhouette der Bühne von der Stadiontour oder von der Band selbst. 

Ein wahres Shoppingparadies ist und bleibt aber einfach der Shop von Wacken. Hier gibt es mit stets wechselndem Sortiment, alles was man braucht, um auch an Weihnachten sein Zuhause in einen Holy Ground zu verwandeln. Neben den bekannten Winterklamotten, Christbaumkugeln und Weihnachtsmützen, findet man hier auch Kerzen, Kirschkernkissen, Fleecedecken, um es sich auf dem Sofa an einem kalten Winterabend so richtig gemütlich machen zu können. Wichtig sind aber auch Geschenkboxen, um die Gaben für die Liebsten noch schön zu verpacken. Wem die Auswahl im Onlineshop zu gering ist, kann sich auch gerne auf den Weg in den Store machen und sich dort die Zeit nehmen, durch die Regale zu stöbern. 

Vielleicht hat uns Marius von Neurotox exklusiv verraten, dass er in der Vorweihnachtszeit etwas ganz Besonderes über Antirockstar anbieten wird: Wer auf den Lebkuchen verzichten will, kann es sich auf dem Sofa mit selbstgebackenen Zimtschnecken von Antirockstar gemütlich machen. Ob Marius seine Aussage auch wirklich in die Tat umsetzen wird, werden wir genau im Auge behalten und auch selbstverständlich berichten. Ansonsten hoffen wir einfach auf einen Ugly Christmas Sweater von Antirockstar. 

Was uns in diesem Jahr noch alles an exklusiven Artikeln und Aktionen erwarten wird, bleibt spannend und abzuwarten. Ansonsten kann man auch auf Nummer sicher gehen und verschenkt einfach den klassischen Gutschein. 

In diesem Sinne wünschen wir eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit mit Kerzen, Keksen, Glühwein, Socken und allem, was dazu gehört. 

Julia Rathgeber
Julia, für immer 30,5 Jahre alt, aus Kassel. 2018 aus Liebe zur Musik und der Lust zum Schreiben zu VRR gekommen, um ihre überschüssige Energie und Kreativität und schlagfertige Ausdrucksweise auf Papier zu bringen. Nachdem sie einmal versehentlich zur Kamera griff, legt sie diese kaum noch aus der Hand. Sie und ihre Nikon trotzen Wind & Wetter, um das perfekte Bild einzufangen.

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge