Anzeige

Entschlüsselung von Abkürzungen: Was bedeuten TBA, DOORS und AAA?

-

In unserer modernen Welt sind Abkürzungen allgegenwärtig und dienen oft dazu, komplexe Begriffe oder Phrasen in knappe Symbole zu verwandeln. Musikfestivals und Konzerte sind oft von einer Vielzahl von Abkürzungen und Fachbegriffen begleitet, die für Neueinsteiger verwirrend sein können. Hier ist eine Zusammenstellung der häufigsten Abkürzungen, die ihr bei solchen Veranstaltungen finden könntet.

Die gängigsten Abkürzungen im Überblick

GA – General Admission: die Grundlage für dein Festivalerlebnis

Bei den meisten Festivals und Konzerten ist die General Admission der allgemeine Eintritt, der es den Besuchern ermöglicht, sich frei im Veranstaltungsort zu bewegen, ohne an einen bestimmten Sitzplatz gebunden zu sein. Es ist die Grundlage für dein Festivalerlebnis und bietet die Flexibilität, verschiedene Bühnen zu erkunden.

VIP – Very Important Person: für ein erstklassiges Erlebnis

VIP-Tickets bieten oft eine luxuriösere Erfahrung mit speziellen Vorteilen wie bevorzugtem Zugang, exklusiven Sitzplätzen, Zugang zu VIP-Bereichen mit besserer Aussicht und möglicherweise sogar Getränkegutscheinen. Einige VIP-Pakete können auch Treffen mit Künstlern oder besondere Extras wie Merchandise enthalten.

BYOB – Bring Your Own Bottle: die Regel für Selbstversorger

Bei manchen Veranstaltungen erlauben die Veranstalter den Besuchern, ihre eigenen Getränke mitzubringen, was durch die Abkürzung BYOB angezeigt wird. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Regeln für BYOB von Event zu Event variieren können. Also immer im Voraus überprüfen, ob diese Option verfügbar ist und welche Einschränkungen gelten.

M&G – Meet and Greet: die Chance, deine Idole zu treffen

Ein Meet and Greet bietet Fans die Gelegenheit, ihre Lieblingskünstler persönlich zu treffen, Fotos zu machen, Autogramme zu erhalten und vielleicht sogar ein kurzes Gespräch zu führen. Diese speziellen Events finden oft vor oder nach dem Event statt und erfordern in der Regel separate Tickets oder VIP-Pässe.

TBA – To Be Announced: noch mehr Spannung im Vorfeld

Die Abkürzung TBA bedeutet To Be Announced und wird verwendet, wenn bestimmte Details, wie die genaue Uhrzeit, die Bühnenplanung oder die teilnehmenden Künstler noch nicht bekannt gegeben wurden. Diese Informationen werden oft kurz vor dem Veranstaltungstermin aktualisiert, also haltet die Augen offen für Ankündigungen.

DOORS – Eintrittszeiten im Blick behalten

Wenn du dich fragst, wann du ankommen solltest, um dein Festival- oder Konzerterlebnis zu beginnen, solltest du auf den Begriff DOORS achten. Sie gibt die Zeit an, zu der die Türen für den Einlass zum Veranstaltungsort geöffnet werden, damit du rechtzeitig eintreffen kannst, um deine Lieblingsacts nicht zu verpassen.

SECUS – Sicherheit hat oberste Priorität

SECUS steht für das Sicherheitspersonal oder die -maßnahmen, die bei Festivals und Konzerten eingesetzt werden, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Beachte die Anweisungen des Sicherheitspersonals und trage dazu bei, dass alle Teilnehmer ein sicheres und angenehmes Erlebnis haben.

AAA – Alles zugänglich mit Access All Areas

Ein AAA-Pass gewährt Zugang zu allen Bereichen eines Veranstaltungsortes, einschließlich Backstage-Bereichen, Künstlerbereichen und VIP-Bereichen. Mit einem AAA-Pass kannst du das volle Erlebnis genießen und alle Aspekte des Festivals oder Konzerts erkunden.

SANIS – Gesundheit und Sicherheit im Blick

SANIS steht für den Sanitätsdienst oder medizinische Versorgung, die bei Festivals und Konzerten bereitgestellt wird, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Besucher zu gewährleisten. Wenn du medizinische Hilfe benötigst oder eine Notfallsituation auftritt, suche sofort einen Sanitäter auf.

Mit diesem Leitfaden zu den gängigen Abkürzungen bei Konzerten und Festivals, einschließlich spezieller Begriffe im Zusammenhang mit Sicherheit und Sanitätsdienst, hoffen wir, dass wir euch weitergeholfen haben. Egal, ob ihr erfahrene Festivalbesucher seid oder euch gerade erst für Live-Musik interessiert, das Verständnis dieser Abkürzungen wird euch helfen, euer Konzert- oder Festivalerlebnis in vollen Zügen zu genießen. Also schnappt euch eure Tickets, seid bereit, die Musik zu feiern. Viel Spaß und keep on rocking!

Redaktionell verantwortlich für diesen Artikel:

Ich bin Marco, geboren in den 80ern und kam in den 90ern zum Metal. Heute lebe ich in Hinterwald und höre fast alles, was mit harten Gitarren zutun hat. Treu dem Motto: „Um älter zu werden bin ich viel zu jung, um vernünftig zu sein fehlt mir die Geduld“ ist mir kein Konzert zu laut und kein Festival zu lang.

Könnte dich auch interessieren