Anzeige

Das Pfeffelbach Open Air 2019 fährt richtig auf!

-

-

Dass die Veranstalter des kommenden Pfeffelbach Open Airs die sonst so beschauliche und idyllische Provinz in einen absoluten Hexenkessel verwandeln, ist bereits seit der Veröffentlichung von Frei.Wild, Lordi, Kärbholz und den alteingesessenen Brennstoff kein Geheimnis mehr.

Bei dieser Größe an Bands kann man fast davon ausgehen, dass 2019 so einige Änderungen bewerkstelligt werden müssen. Zum ersten Mal wird es auch einen Bandcontest geben, bei dem sich Bands anmelden und ihre Fans für diese voten können.
Wer bereits in der neuen Pfeffelbach Open Air App gestöbert hat, dem wurde das Prinzip der Abstimmung bereits erklärt. Jeder kann in Abständen von 24 Stunden, 5 Sterne für seine favorisierten Bands vergeben. Möglich ist natürlich auch, alle Stimmen auf eine Band zu legen. Wir sind gespannt und hoffen darauf, dass es der ein oder anderen jungen Band in die Karten spielt. Diese Chance sollte man defintiv ausnutzen. Und selbst wenn ihr vielleicht nicht in den ersten Reihen mithalten könnt. Dabei sein ist alles, oder?
Macht euch gefasst auf dem Pfeffelbach Open Air 2019 ordentlich steil zu gehen! Für exklusivere Infos abonniert unsere erste, im Januar erscheinende Print-Magazin Ausgabe – ihr bereut es nicht, versprochen!
Printausgabe mit exklusiven Inhalten:
Tickets POA 2019:
Marco Stahl
2010 infizierte mich Broilers bei meinem ersten "richtigen" Live-Konzert in der noch alten Batschkapp in Frankfurt. Seit jeher war mein Werdegang geebnet und mit wachsender Begeisterung gründete ich 2017 dann Vollgas Richtung Rock. Mein Motto: "Man lernt nicht zu sprechen, um dann das Maul zu halten". -Foiernacht

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge