Anzeige

Bundesländer-Szene-Story XIII – Thüringen

-

-

Lesedauer
2 Minuten

Im Herzen Deutschlands liegt das Bundesland Thüringen. Früher war es Teil der DDR. Mit etwa zwei Millionen Menschen ist Thüringen eher dünn besiedelt.

15-20 cm im engen Naturdarm

Abseits der Städte ist Thüringen ein Paradies für Wanderer: Der Rennsteig im Thüringer Wald ist mit 170 Kilometern der längste Höhenwanderweg Deutschlands. Eine kulinarische Stärkung auf jeder Reise ist die Thüringer Rostbratwurst, 15-20 cm lang im engen Naturdarm und wird traditionell mit Brötchen und Bornsenf gegessen. Eine weitere Thüringer Spezialität sind die Thüringer Klöße, die aus 2/3 rohen geriebenen und 1/3 zerkochten Kartoffeln hergestellt werden. Sie werden zu Rotkraut und Braten gereicht.

Historische Persönlichkeiten

Kulturell ist Thüringen ganz weit vorne dabei. Kaum in einem anderen Bundesland tummelten sich mehr historische Persönlichkeiten. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) war einer der berühmtesten deutschen Dichter. Bedeutende Werke wie „Faust“ und „Die Leiden des jungen Werthers“ gehören zu seinen Schöpfungen. Johann Sebastian Bach (1685- 1750) war ein Thüringer Komponist, Orgel- und Klaviervirtuose des Barock. Er war Organist in Arnstadt und später in Mühlhausen. Martin Luther (1483-1546), der große deutsche Reformator hat einen Großteil seines Lebens in Thüringen verbracht und ist untrennbar mit den dortigen Wirkungsstätten verbunden. Friedrich Schiller (1759-1805) war einer der bedeutendsten deutscher Dichter und Dramatiker. 1789 kam er nach Thüringen, wo er zunächst Professor an der Jenaer Universität und später wichtiges Mitglied am Weimarer Hof und enger Freund von Goethe wurde.

Das letzte Einhorn

Thüringen ist nicht gerade als Talentschmiede für Musiker bekannt. Dennoch konnte ich, nach ausführlichen Recherchen, einige mehr oder weniger bekannte Vertreter des deutschsprachigen Musikgutes ausfindig machen. Michael Robert Rhein (das letzte Einhorn), besser bekannt als Sänger und Gründer der Band InExtremo, ist 1964 in Dingelstädt geboren. Rhein wuchs im thüringischen Leinefelde auf und begann im Alter von 12 Jahren Musik zu machen. Bis heute veröffentlichte er mit InExtremo 12 Studioalben.

Ramm Tamm Tilda sind vier Jungs aus Erfurt. 2018 gegründet und mit folgender Besetzung eher regional bekannt. Enrico Hiller (Gesang/Gitarre), Christian Jean (Gesang/Schlagzeug), Lukas Bergmann (Violine) und Johannes Gräber (Kontrabass). Sie beschreiben ihre Kunst selbst als „unbändig, tanzbare Attitüde. Deutsche Texte mit Schnellkraft und Wortwitz.“

Kornblumenblau ist eine 2014 gegründete Thüringer Punkrockband mit Frontfrauengesang, deutschsprachigen Texten und Akkordeon. Vier Musiker und Musikerinnen, die allesamt aus kleinen Dörfern Thüringens kommen. Max Weber, Pauline Weber, Alexander Tiersch, Felix Oberthür veröffentlichten im August 2021 ihr neues Album mit dem klangvollen Namen WIND GEN MORGEN.

Thüringen steht auf Metal

Jedem ein Begriff sollte das Scheiß drauf Festival sein. Zwei Tage Deutschrock pur in Schleiz auf der Hochfläche des thüringischen Vogtlands ist das SDF mittlerweile zu einer unserer Lieblingsveranstaltungen geworden. Ein Highlight in der Corona-Zeit bot uns das SDF einen kleinen Ausflug in die Normalität. Ansonsten konnte ich in Thüringen hauptsächlich Heavy-Metal-Festivals finden. Eine kleine Auswahl davon sind das Gössnitz-Open-Air, das Metal-Underground-Resistance-Festival in Garsitz bei Königsee, das Party.san-Open-Air in Obermehler, im Herzen von Thüringen, das Burgbrand-Open-Air in Gerstungen im Wartburgkreis und das Wolfszeit-Open-Air in Crispendorf, ganz in der Nähe von Schleiz. Thüringen steht eindeutig auf Metal.

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge