Anzeige

Unbelehrt – Narben der Zeit

-

-

Unbelehrt schimpfen sie sich und gehen mit dem Album „Narben der Zeit“ an den Start! Auf Empfehlung eines bekannten hörte ich mir das Album an und war sofort begeistert! Das Album kletterte auch ein paar Stränge die Charts herauf nachdem es am 13. Oktober diesen Jahres veröffentlicht wurde, was nur für sich spricht. Das Album beinhaltet 12 Lieder. Aber gehen wir ins Detail und schauen uns an was die Jungs da schmackhaftes zubereitet haben!

Unbelehrt sind:
Michael Brehm – Gesang/Gitarre
Mario Koch – Gesang/Gitarre
Christoph Kapler – Schlagzeug
Markus Ploskonka – Bass

Guter musikalischer Einklang

Alles in allem kann ich im gesamten Hören des Albums keine kontra-harmonischen Parts betiteln. Durch und durch ein erwachsenes Album in dem viel Qualität steckt. Die meisten Lieder bleiben direkt im Schädel und haben echt ne´n astreinen Sound, der Refrain in den meisten Songs kommt richtig geil! Vor allem das Zusammenspiel der Gesänge und Chöre die in meinem persönlichen Favorit besonders hervor kommen sind wirklich fesselnd, nämlich:

„Reise Richtung Paradies“
Auf das Paradies in dem wir uns wiedersehen,
Liebe die für alle Zeit besteht,
Freundschaft die niemals vergeht

Was geben die Texte des Albums her?

Natürlich findet man nun im Textlichen viel wieder was es schon gab. Aber wieso auch nicht wenn es gut ist, die Menschen möglicherweise bewegt und generell Glücklich macht? Natürlich ist die Umsetzung da entscheidend und die ist hier allemal gelungen! Lieder über die Vergangenheit die so pulsierend sind das man gar nicht anders kann als sich in die Vergangenheit zu versetzen und seine Gedanken kreisen zu lassen. Auch für dieses Lied gibt es eine Textstelle für euch!

Wieder Kind sein
Ich wär so gerne wieder Kund,
Sorgenfrei und einfach frei wie der Wind,
Ohne Angst vor dem was morgen ist,
lebe einfach in den Tag hinein,
mit ´nem Lächeln im Gesicht

 

Wir wissen selber das es unzählige dieser Lieder gibt, aber das hier weckt zumindest in mir ein ganz besonderes Gefühl und lässt mich an die alten Zeiten zurück denken als ich noch unter Mama´s und Papa´s Beobachtung stand, Dreckverschmiert mit Löchern in den Hosen durch die Straßen geturnt bin, Wälder erkundet habe und Unfug getrieben habe.

 

Tracklist Album
1. Hoch hinaus
2. Wieder Kind sein
3. Die Zeit steht still
4. Reise Richtung Paradies
5. Der Moment
6. Königin der Nacht
7. Mein letzter Tag
8. Samstag Nacht
9. Niemals wie ihr
10. Mutter
11. Die Zeit vergeht
12. Schachmatt

Hier das Musikvideo zu “Niemals wie Ihr”:

Neben „Wieder Kind sein“ gibt es noch einige weitere Lieder die es in sich haben und Potenzial bieten. Lieder die das alltägliche Leben beschreiben und thematisieren, Lieder von Liebe sind enthalten, Nostalgie dem Wandel der Zeit und auch ein Hauch von Rebellion darf natürlich nicht fehlen welcher im Song „Niemals wie Ihr“ zum Vorschein kommt:

Niemals wie Ihr
Ich bin nicht so wie ihr wollte,
pass nicht in das System,
bin nun mal einzigartig und unbequem

 Ein ganz besonderer Titel des Albums nennt sich „Mutter“ und jeder kann wohl bei diesem Titel erahnen worum es geht. An dieser Stelle möchte ich der Band Respekt zollen solch einen Song zu schreiben. Gänsehaut Pur beim hören und Lesen dieses Liedes. Wer die Scheibe bereits zu Hause hat, sieht eine Widmung im Booklet der Platte unter dem Titel. Ein sehr tiefgründiges, wundervolles Lied!

Mutter
Hast mir das Sprechen gelehrt,
um zu sagen was ich denke,
ich kann nur Danke sagen,
Du hast mir mein Leben geschenkt

Du hast mir die Farben gezeigt,
ich erkenne diese bunte Welt,
Hast mir gezeigt, dass Liebe viel mehr ist,
als Reichtum oder Geld

Musikalische Vielfalt

Ganz klare Linie in dem Album. Jedes Lied ist für sich einzigartig und glänzt mit Abwechslung gegenüber den anderen Titeln. Das Einzige Lied was mir zwar gut gefällt ist „Die Zeit steht still“ was inhaltlich absolut überzeugt, der Anfang des Songs aber animiert mich sofort den „next“ Knopf zu drücken. Wenn man aber weiß was das Lied noch mit sich bringt geht’s voll klar! Ansonsten ein rundum starkes Album! Meine persönliche Meinung setzt nochmal einen drauf: Mit das beste was mir die letzten Wochen auf die Ohren gekommen ist, unabhängig von anderen Neuveröffentlichungen von „Szene-Größen“ die so manchen Newcomer in den Schatten stellen. Wer das Album noch käuflich zu erwerben hat (ist quasi Pflicht) kann gerne diesem LINK FOLGEN

Marco Stahl
2010 infizierte mich Broilers bei meinem ersten "richtigen" Live-Konzert in der noch alten Batschkapp in Frankfurt. Seit jeher war mein Werdegang geebnet und mit wachsender Begeisterung gründete ich 2017 dann Vollgas Richtung Rock. Mein Motto: "Man lernt nicht zu sprechen, um dann das Maul zu halten". -Foiernacht

Könnte dich auch interessieren

Ähnliche Beiträge