Anzeige

Herzblut – Eigene Helden Review

-

-

Mit Harten Gitarren Riffs und kritischen Texten liesen Herzblut ihr Debütalbum Album „Eigene Helden“ vergangenen Freitag auf die Menschheit los! Veröffentlicht wurde das Album am Freitag den 08.09.2017 – Dauerschleife sage ich da nur! Besetzung der Jungs?

Benny – Vocals
Martin – Gitarre
Felix – Gitarre
Kevin – Bass
Lennart – Schlagzeug

Als ich das Album zum ersten Mal hörte, war ich positiv begeistert. Von harten Punk`n Roll bis melancholischen Melodien ist alles dabei.  Wer beim Lied „Wir rasten aus“, welches von der Band beim Liveauftritt handelt, angekommen ist, weiß wovon ich rede. Bei dem Song sollte die Anlage spätestens jetzt bis zum Anschlag aufgedreht sein. Ein kräftiges Rock Lied für die Fans, zum Mitsingen und mitfeiern das mitten in die Fresse scheppert. Der Gedanke bei dem Lied vor der Bühne zu stehen und alle Hemmungen zu verlieren klingt schon sehr verlockend!herzblut eigene helden

Das Album überzeugt mit Texten aus dem Leben, aber auch mit kontroversen Themen die in der deutschsprachigen Musikszene immer wieder aufgetischt werden und wohl nie ein Ende finden. Umso wichtiger ist es sich da ganz klar zu positionieren wie die Jungs von Herzblut in dem Lied „Blind“ deutlich besingen!

Doch wir schreien laut,
Nazis raus! Ihr habt hier
nichts zu gewinnen und wer
das hier nicht kapiert,
wir sind klar positioniert

Ist eine laute Ansage gegen die rechte Szene mit der sich die Band ohne Diskussion, deutlich vom braunen Sumpf distanziert. (Mittlerweile schon ein klassisches Thema in der Deutschen Rock Szene).

Für diejenigen die auf Lieder mit softeren Klänge stehen, ist natürlich auch einiges dabei. Beim Song „Alleine“ haben die 5 Jungs aus Berlin bewiesen, dass es nicht immer die harten Klänge sein müssen, die Musik aber trotzdem fesselt.

Soweit ich das Interpretieren kann: Der Song erzählt die Geschichte von einem Menschen, der auf schiefe Wege geleitet wird und seine tatsächlichen Freunde „Vergisst“ oder zurück lässt und im Geschehen immer mehr in sich selbst versinkt. Geleitet durch fremde Einflüsse verliert er sein eigenes Gesicht und schottet sich von der sozialen Außenwelt ab, obwohl seine Freunde noch immer hinter ihm stehen. Aber hört Euch den Song an und malt euch ein eigenes Bild, es lohnt sich wirklich!

Fazit

Ich denke das die Jungs hier ein 11 Song großes Album her raus gebracht haben, welches viel Potential für eine gute Karriere beinhaltet. Wir freuen uns auf mehr neue Musik in der Zukunft!

Zieht sie euch auf eurem nächsten Festival einfach mal rein, sie werden euch begeistern.
Hier könnt ihr euch die Platte KAUFEN!

Marco Stahl
2010 infizierte mich Broilers bei meinem ersten "richtigen" Live-Konzert in der noch alten Batschkapp in Frankfurt. Seit jeher war mein Werdegang geebnet und mit wachsender Begeisterung gründete ich 2017 dann Vollgas Richtung Rock. Mein Motto: "Man lernt nicht zu sprechen, um dann das Maul zu halten". -Foiernacht

Könnte dich auch interessieren